logo
SC-Kemmern-Running
  • image01
  • image02
  • image03
  • image04
  • image05
logo logo


20.11.2022 (Elvira Flurschütz)

37. Memmelsdorfer Schlosslauf

Die grüne Wand

Margrit Elfers holt den Damensieg nach Kemmern

Mannschaftssieg Damen "on top" dazu

Beim Hauptlauf über 9910 m mit einigen welligen Abscnhnitten duch den Wald triumphiert unsere Margrit Elfers in starken 40:13 Minuten. Hinter hier belegt Jule Lindner (LG Bamberg) in 40:40 Minuten Platz 2 und Anne Schmidthuber (TSV Essleben) in 41:52 Minuten Platz 3. Kathrin Pflaum lief wie bereits in den vergangenen Wettkämpfen ein starkes Rennen und wird nach 42:16 Minuten mit Bronze in der AK und Platz 5 bei den Damen belohnt. Claudia Fuchs stürmt in der AK40 in starken 42:23 Minuten zu Gold. Gemeinsam freuen sich Margrit, Kathrin und Claudia über den Mannschaftssieg. Die zweite Damenmannschaft des SC-Kemmern Running Team gewinnt Silber in dieser Wertung mit Carmen Schlichting-Förtsch (2.W40/ 43:42 Minuten), Manuela Glöckner (1W45 / 44:53 Minuten) und Geli Nehr (3.W50 / 53:02). Unsere älteste Teilnehmerin Sibylle Vogler (W75!) freut sich im Ziel nach 1:04:01 Stunden über eine weitere Goldmedaille für ihre Sammlung. Bei den Männern siegte Nilas Buchholz (Running Gags) in einer starken Zeit von 33:12 Minuten. Schnellster von den "grünen Männern" war an diesem Tag Edgar Loch mit 41:47 Minuten, welche Platz 2 in der AK M45 bedeutet. Klaus Geuß kam nach guten 42:20 Minuten ins Ziel und wurde mit dem AK-Sieg in der M55 belohnt.

Weitere Ergebnisse unserer Läufer/innen:

  • Heike Bechert / 1:03:08 Stunden
  • Wilhelm, Max / 47:59 Minuten
  • Vatter, Elmar / 52:10 Minuten
  • Waldhäuser, Henrik / 52:22 Minuten
  • Schmitt, Anton / 53:37 Minuten
  • Postler, Werner / 1:03:00 Stunden

 

 

Unsere Youngsters in Top-Form

"Die grüne Wand mit 13 Kids"

"Nässe, Kälte, Matsch, Höhenmeter das stört doch unsere hochmotivierten Running-Kids nicht, sie rennen einfach noch schneller"

Bambinilauf 790 m:

Viktoria Bougatf lässt es mal wieder krachen und sichert sich in 3:36 Minunten mit nur 5 Sekunden Abstand zur Siegering den 3.Platz WU8. Lena Köster 4:13 Minuten und Nele Mai 4:21Minuten hatten auch sehr viel Spaß beim Wettkampf.

Schülerlauf 2300 m:

Friederike Krome siegt bei den Mädels in sensationellen 10:02 Minuten. Raphael Bougatf M11 holt sich Bronze in guten 9:53 Minuten und Aaron Griebel in 10:08 Minuten in der M10.

Weitere Ergebnisse unserer Kids: Hannes Breunig 10:27 Minuten / Fabian Karow 10:48 Minuten / Adrian Schmitt 10:52 Minuten / Ben Köster 11:05 Minuten, Leander Landgraf 12:19 Minuten.

Schülerlauf 4300m:

Helene Krome setzt mal wieder ein Ausrufezeichen und gewinnt die W15 in fantastischen 18:15 Minuten. Ihre Schwester überquert 10 Sekunden später die Ziellinie und freut sich über den Sieg in der W13.

Chapeau an all unsere Kids!


22.11.2022 (Elvira Flurschütz)

1. Lauf der Nürnberger Wintelaufserie - 10 KM

Hannah Kadner

Hannah Kadner siegt bei den Damen

"Lachen und Gespräche zwischen Jung und Alt gute Ablenkung vor dem Startschuss"

Hannah Kadner präsentierte sich nach längerer Wettkampfpause mit grandioser Form und kam nach 38:30 Minuten als Zweitplatzierte hinter der Siegerin Alexandra Bauer (ohne Verein) 37:52 Minuten ins Ziel. Jana Glaser (ohne Verein) 38:35 Minuten komplementierte das Podium.

Bei den Männern siegte eindrucksvoll Tom Hug (SV Bayreuth) in sensationellen 31:24 Minuten.

 

 


14.11.2022 (Elvira Flurschütz)

18. Zeiler Waldmarathon

Am Sonntag, 13.11.2022  fand der traditionelle Zeiler Waldmarathon statt, der gerade viele Trailläufer lockt. 42,195 km mit knapp 1000 hm, die Herausforderung im Naturpark Haßberge, genau das richtige für unseren Matthias Fröhlich. Nach tollen 3:17:58 Stunden kam Matthias freudestrahlend und einem starken 7.Platz (4.AK M40) ins Ziel. Er erwischte einen grandiosen Tag und konnte seine angepeilte Pace kontinuierlich auf den Wald, Wiesen- und Schotterwegen laufen. Zum Sieger wurde Björn Sturm (ideale-gerade.de) mit einer fabelhaften Zeit von 2:44:22 Stunden gekührt.


13.11.2022 (Elvira Flurschütz)

Bayerische Crossmeisterschaft in Zenting

Manuela, Kathrin, Carmen

Medaillenregen für das starke SC-Kemmern Running Team

Am vergangenen Samstag wurde die bayerische Crossmeisterschaft bei bestem Laufwetter und Sonnenschein in Zenting im bayerischen Wald ausgetragen. Auf einem 1100 Meter langen, abwechslungsreichen und anstrengenden Rundkurs auf Wiesenstücken mit wechselnden Untergründen inklusive Sand ging es um die Siege in den verschiedenen Einzelwertungen, als auch in der Summe für die Teamwertung.

Carmen Schlichting-Förtsch rennt zu Gold!

Im ersten Lauf über 5500 Meter belegte unsere Carmen in einer starken Zeit von 25:21 Minuten den dritten Rang im Gesamteinlauf und konnte sich dabei eindrucksvoll den Titel in der W40 sichern. Mit einer Zeit von 26:36 Minuten gab es eine weitere Medaille für das Team, so gewann Manuela Glöckner in der W45 die Bronzemedaille. Zusammen mit ihrer Teamkollegin Kathrin Krome (27:50 Minuten / 5.W45) konnte der SC Kemmern in der Teamwertung W35-W45 den zweiten Platz erlaufen. In der Besetzung Martina Eigner-Loch (29:26 Minuten 4.W50), Geli Nehr (32:17 / 6.W50) und Christine Geuß (30:14 Minuten / 3.W55) gelang indes der Sieg in der Teamwertung. Ihr Lohn: Bayerischer Mannschaftsmeister W50 und älter und zusätzlich ging Bronze noch an unsere Christine. Sybille Vogler, die in Meisterschaften immer überzeugen konnte, erweiterte durch den Gewinn der Altersklasse W75 in einer Zeit von 36:47 Minuten ihre und auch die Titelsammlung für den SC Kemmern.

Sechs Runden (6600 m) hatten die Altersklasen M50-M55, sowie M35-M45 zu absolvieren. Hier belegte unser "Chief" Klaus Geuß in einem starken Feld und einer super Zeit von 29:14 Minuten den Rang 5 in der M55, sein Teamkollege Elmar Vatter finishte nach 35:23 Minuten (15. M50). Die gleiche Distanz nahm von den Männern noch Edgar Loch in Angriff. Sein Finish von 28:58 Minuten bedeutete Rang 5 in der AK M45.

Unsere Mädels aus der Jugend und ihr Debüt bei einer bayerischen Meisterschaft.

In der weiblichen U16 über 2,2 Kilometer belegte Helene Krome in starken 9:51 Minuten Rang 8 in der W15. Ihre Schwester Henriette Krome war starker Konkurrenz im gleichen Lauf ausgesetzt, sie drückte ebenfalls ordentlich aufs Tempo und kam als 18 Mädchen in der W14 ins nach 10:10 Minuten ins Ziel. Mit dieser Debüterfahrung bei einer Meisterschaft, können sie bei ihrer nächsten Meisterschaft sicherlich noch ordentlich zulegen und die weiter entstandene Motivation in schnelle Energie für die Beine umsetzen.

Frauenpower und Bronze in der Teamwertung der Frauen

Die Mittelstrecke der Frauen und der Juniorinnen U23 lief über vier Runden und somit 4,4 Kilometer. Unsere Kathrin Pflaum U23 beindruckte mit ihrer Kämpferstärke auf dem Rundkurs und verpasste mit einer Zeit von 19:10 Minuten als Vierte in der Altersklasse um nur 3 Sekunden die Bronzemedaille. Ihre Teamkolleginnen, die an diesem Tag zum zweiten Mal ihre Spikes anzogen, Carmen-Schlichting Förtsch 20:19 Minuten und Manuela Glöckner 21:12 Minuten bugsierten das Team der Running-Abteilung in der Endabrechnung auf Rang 3.

Somit fährt das "grüne Team" mit 7 Medaillen, viel Freude, einem sehr stolzen Trainer Klaus Geu0 :) und einer ordentlichen Portion Motivation für die nächsten Rennen wieder nach Hause.

Ein großes Dankeschön geht auch an den BLV und den Ausrichter in Zenting, der bei bestem Wetter eine tolle Meisterschaft mit gelungener Organisation auf die Beine gestellt hat.

Starkes Team

Link Bericht vom BLV-Sport: www.blv-sport.de/news

Link Fotos: https://photos.app.goo.gl/aPLitUCcvT45G3828

 

 


06.11.2022 (Elvira Flurschütz)

35. Heiner-Mayr Staffelberglauf

Unser Coach mit seinen Damen

Unter dem Motto: "the only way is up" fiel bei angenehmen Herbstwetter und Sonnenschein der Startschuss für die 3960 m mit 260 hm hinauf zum Staffelberg.

Hannah Kadner triumphiert bei den Damen!

Hannah Kadner, 19:34 Minuten, konnte ihre Stärke am Berg ausspielen und gewann eindrucksvoll die Damenwertung mit 11 sec Vorsprung vor Kathrin Byczok (Run&Bike Team Coburg). Jessica Ittner (TSV 1860 Staffelstein) kam nach 20:27 Minuten als Drittplatzierte mit 11 sec Vorsprung vor unserem Nachwuchstalent Kathrin Pflaum ins Ziel. Carmen Schlichting-Förtsch liebt es auch die Berge hinauf zu rennen, dies hat sie bereits bei der deutschen Berglaufmeisterschaft eindrucksvoll bewiesen, in Staffelstein kam sie nach guten 21:16 Minuten als 1.W40 ins Ziel. Einen weiteren AK-Sieg holt sich unsere Dr. Kahtrin Krome in der W45 nach tollen 22:00 Minuten. Kahtrins beide großen Töchter Henriette und Helene Krome (U14 und U16) überzeugten in allen bisher bestrittenen Rennen ihr Läufertalent auf kurzen Strecken. Am Samstag waren sie ebenfalls hochmotiviert und starteten für Ihre gewohnten Streckenlängen mit Bravour auf der Überdistanz. Beide Mädels (Henriette 24:04 Minuten und Helene 24:20 Minuten) gewannen souverän ihre Klasse im Schülerbereich. Christine Geuß freute sich im Ziel am Staffelberg nach 25:54 Minuten über Bronze in der W55. Sibylle Vogler kam als Erste in der W75 nach starken 30:11 Minuten ins Ziel. In der Besetzung Kadner, Pflaum und Schlichting-Förtsch hieß es an dem Tage auch noch "Herzlichen Glückwünsch zum Mannschaftssieg der Damen". Die Krome Family holt sich in der Mutter-Töchter Besetzung den 3.Platz in der Mannschaftswertung hinter TSV 1860 Staffelstein.

Bei den Männern triumphierte Daniel Dusold als Überraschungssieger (ohne Verein) in starken 16:21 Minuten! Schnellster Mann war an diesem Tag Edgar Loch (3. M45) 19:41 Minuten, 9 Sekunden später folgte bereits Matthias Fröhlich (2. M40), der sich spontan am Samstag für den Start entschieden hat. Klaus Geuß folgte in 20:21 Minute, was gleichzeitig Gold in der M55 bedeutete.

Chapeau an alle Athleten vom SC-Kemmern Running-Team jeder freute sich als Belohnung im Ziel am Staffelberg über eine AK-Platzierung! 

Mit Sybille Vogler und Henriette Krome kamen die älteste und jüngste Athletin ebenfalls vom starken "Grünen Team" 

Immer wieder eine tolle Veranstaltung in Staffelstein, als nächstes kommt dann der Silvesterlauf im schönen Staffelstein.

Link Fotos


01.11.2022 (Elvira Flurschütz)

Ehrungsgala BayernSTAR2022

Willi Wahl & Sybille
Sybille Vogler geehrt für hervorragende Leistungen im Laufsport

Am Samstag den, 29.10.2022 fand vom Bayerischen Leichtathletik-Verband die Gala für sehr erfolgreiche Sportler, Trainer und Vereine statt. Unsere Sybille Vogler (Jahrgang 1944!) erhielt aufgrund ihrer außerordentlichen sportlichen Leistungen, den bayerischen und deutschen Meistertitel eine Auszeichnung von Willi Wahl (BLV-Vizepräsident) im feierlichen Rahmen überreicht. Über jeden Sportler wurde mit einer Bildershow eine persönliche Geschichte über die Erfolge, den Start des Laufeinstieges und viele tolle Ereignisse in dieser Zeit berichtet. Sportlich war Sybille bereits in jungen Jahren, liebte das Wandern in der Bergen und das Radfahren. Nachdem sie 2007 beim Weltkulturerbelauf in Bamberg ihren Enkel betreut hat, während ihr Sohn gelaufen ist, war sie sehr angetan von der einzigartigen Atmosphäre, schnürrte am nächsten Tag selbst die Turnschuhe und so startete ihr "Karierre" in den Laufschuhen mit 63 Jahren. Seit 2008 hat sie regelmäßig an regionalen Wettkämpfen teilgenommen. Im Jahr 2013 entschied sie sich Mitglied beim SC Kemmern-Running zu werden, nahm an überregionalen Wettkämpfen und Meisterschaften teil und konnte hier von Jahr zu Jahr ihre Erfolge steigern. Wir sind sehr stolz auf dich Sybille und wünschen dir noch viele erfolgreiche Läufe und viel Gesundheit, Respekt für deine Leistungen mit 78 Jahren! Du bist ein super Vorbild, dass Sport und die regelmäßige Bewegung fit und gesund hält.


01.11.2022 (Elvira Flurschütz)

Frankfurt Marathon # runtheskyline

Margrit Elfers
Nici Postler

Der Frankfurt Marathon am letzten Oktoberwochenende ist bekannt für Bestzeiten aufgrund der kühlen Temperaturen, am 30.10.2022 mit ungewöhnlichen 20 Grad und Sonnenschein war dies jedoch anders.

Margrit und Nici beweisen mentale Stärke

Margrit Elfers wollte nach einer herrvorragenden Vorbereitung und Top-Form am Renntag die 3-Stunden Marke knacken und auch unsere Nici Postler wollte ihre Bestzeit pulverisieren, nachdem ihre Vorbereitungsrennen sensationell liefen. Das warme Wetter machte ihnen jedoch, wie vielen anderen Athelten einen Strich durch die Rechnung. Ab der HM-Marke wurde es hart, beide Mädels kämpften sich aber super bis zum Schluss durch, obwohl sie wussten das ihr Ursprungsziel auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden musste. Nach 42,195 km blieb die Uhr bei Margrit bei 3:10:19 Stunden und bei Nici nach 3:43:08 Stunden stehen. Chapeau, ihr habt mentale Stärke gezeigt und habt die 42,195 km mit dem grandiosen Zieleinlauf in der Festhallte auf rotem Teppich, bester Stimmung und Konfettiregen durchgezogen!


23.10.2022 (Elvira Flurschütz)

14. Ossis 8er - Lauf

Manuela Glöckner überrascht alle!

Unsere Manuela Glöckner siegt bei bestem Laufwetter auf der Strecke über 10,8 km in sehr starken 44:48 Minuten vor Carolin Sapper (TV Jahn Schweinfurt) 49:40 Minuten und Johanna Baunach (DJK Schweinfurt) 53:30 Minuten. Bei den Männern triumphierte Benjamin Meixner (FC Pogo) in starken 40:45 Minuten.

"Die grüne Wand unserer Nachwuchstalente wie immer hochmotiviert und erfolgreich"

Schweinfurt.- Unser jüngstes Talent Viktoria Bougatf gewinnt den Lauf über 1080 m in der U8 in sehr starken 4:41 Minuten! Lena Köster gewinnt nach 5:12 Minuten Silber in der U8.
Beim Lauf über 2160 m beeindruckte Aaron Griebel wie bereits in den letzten Rennen mit einem guten 3.Platz und fantastischen 8:33 Minuten in der U12.
Die anderen 8 Kids lieferten ebenfalls gute Zeiten, hatten Spaß und freuen sich schon auf den nächsten Wettkampf!


17.10.2022 (Elvira Flurschütz)

Halbmarathon Leipzig

Nicole´s Zwischenziel auf dem Weg zum Frankfurt Marathon

Auf ihrem Weg/Ziel zu einer neuen Beszeit beim Frankfurt Marathon Ende Oktober, konnte unsere immer stärker werden Nicole Postler bei der Generalprobe über die 21,1 km in Leipzig ihre Bestzeit pulverisieren und Bronze in der AK 30-34 holen. Ihre neue Bezeit beim Halbmarathon lautet nun 1:42:10, sind wir gespannt wo die Uhr beim Marathon stehen bleibt, der @sckemmern drückt fest die Daumen! 


16.10.2022 (Elvira Flurschütz)

2. Kulmbach Trails von den Crazy Runners Team

Frankenwald.-Unsere Tanja Kopsch liebt lange herausfordernde Strecken, so startete sie über die Langstrecke 26 km / 870 hm und konnte diese souverän in einer Zeit von 2:26:19 Stunden als 3. Frau beenden.
Siegerin bei den Damen wurde Tina Sendel (MaliCrew e.V.) in sehr starken 2:19:58 Minuten vor Jessica Ittner (TSV 1860 Staffelstein) in 2:23:14 Stunden. Bei den Männern siegte Jan Kundörfer (runningraz) eindrucksvoll in 1:57:36 Stunden.

Auf der Kurzstrecke über 13,2 km mit 480 hm wurde unser Eddi Loch in einer klasse Zeit von 1:04:35 Stunden 8. im Gesamteinlauf und 2 in der AK MasterMen. Seine Frau Martina Eigner-Loch verpasste in 1:24:08 Stunden als AK Vierte knapp das Podest der MasterWomen.


15.10.2022 (Andreas Straßberger)

35. Steigerwald Fackellauf

Claudia Fuchs rockt den Hauptlauf!

Claudia Fuchs, Kathrin Pflaum, Manuela Glöckner

Burghaslach – Ein einzigartiges Flair war es wieder beim 35. Steigerwald – Fackellauf. Beim Start in den Abendstunden tauchen die am Streckenrand positionierten Fackeln die Strecke in ein schummrig schönes Licht. Die Running-Abteilung des SC Kemmern war auch hier wieder vertreten und äußerst erfolgreich. So gewann im Hauptlauf über 7 Runden und somit 8 Kilometer bei den Frauen Claudia Fuchs in einer Zeit von 32:12 Minuten. Dahinter entbrannte dann ein Dreikampf um die verbliebenen Plätze auf dem Podium. Das bessere Ende hatte dabei die Gesamtzweite Anja Bertleff (ohne Verein) mit einer Zeit von 32:41 Minuten. Die Plätze 3 und 4 gingen im Sekundenpoker an Manuela Glöckner (1.W45; 32:42) und Kathrin Pflaum (2. WHK; 32:43 Minuten) vom SC Kemmern. Weitere Top-Platzierungen für den SC Kemmern gab es durch Geli Nehr (1. W50; 39:11) und Christine Geuß (3.W55; 40:05). Schnellster Grüner an diesem Tag wurde Matthias Fröhlich mit einer Endzeit von 31:40, gleichbedeutend mit dem dritten Rang in der Altersklasse M40. Rang 2 in der M55 erlief Klaus Geuß mit einem Finish nach 31:54 Minuten. Die Damen des SC Kemmern gewannen die Teamwertung bei den Frauen.

Im Lauf der Altersklasse M9 über 1,2 Kilometer (1 Runde) belegte Fredninad Krome vom SC Kemmern Rang 3 mit einer Zeit von 5 Minuten. Über dieselbe Distanz ging es für die Schüler*Innen der U12 und U14.  Hier ging zum einen der Sieg an die Teamkollegin Henriette Krome in einer Zeit von 4:28 Minuten, zum anderen gewann Aaron Griebel die M10 in einer Zeit von 4:44 Minuten. Im Hobbylauf und Jugendlauf über 2,3 Kilometer gab es durch Helene Krome in einer Zeit von 9:32 Minuten den Gesamtsieg bei den Frauen sowie den 1. Rang in der W15.

Weiter Ergebnisse (Hauptlauf): Wolfgang Reissig (39:57; 4.M60); Roland Kraus (43:13; 6.M65)

(Schüler/innen U12, U14 über 1,2 Km): Adrian Schmitt (SC Kemmern; 5.M10, 4:59); Hannes Breunig (SC Kemmern; 4.M11, 4:46)


37. Pegnitztal-Lauf 2022 in Vorra

"Was macht man nach der Arbeitsschicht am Wochenende so?" 

Unsere Manuela Glöckner zieht ihr grünes Runningdress an, schnürrt die Laufschuhe und gewinnt mal schnell einen anspruchsvollen 10 KM Lauf in starken 43:09 Minuten deutlich vor Lydia Zahner 48:01 Minuten (VFTN Kirchenreinbach) und Larissa Routschka (MTB Hersbruck) 49:23 Minuten. Bei den Männern siegte Christoph Drecker (ohne Verein) in einer klasse Zeit von 38:06 Minuten.

 

 


08.10.2022 (Elvira Flurschütz)

27. Abt-Degen-Lauf in Zeil

Die grüne Welle hat gerockt!

Beim anspruchsvollen 11 km Lauf durch die schönen Zeiler Weinberge mit 3 knackigen Anstiegen konnte Claudia Fuchs 1.W40 in starken 49:24 Minuten den 3.Platz der Damen einfahren. Siegerin wurde Delia Schmidt (Absolute Run Crew Laufstil Würzburg) in fantastischen 45:07 Minuten vor Jessica Ittner (TSV 1860 Staffelstein) in 49:07 Minuten. Bei den Männern siegte Felix Pfuhlmann (SG Eltmann Mainathlon) in grandiosen 40:47 Minuten.
Weitere Top-Ergebnisse unserer Atlethen:
- Klaus Geuß 2.M55 in 49:16 Minuten
- Kathrin Pflaum 2.WHK in 49:59 Minuten
- Carmen Schlichting-Förtsch 2.W40 in 50:29 Minuten
- Kathrin Krome 2.W45 in 54:56 Minuten
- Geli Nehr 1.W50 in 59:55 Minuten
- Sieg Damenmannschaft!

Erfolgreiches und motiviertes SC-Kemmern Running-Kids Team

 

800-Meter Lauf:
Viktoria Bougatf W7 holt sich den Sieg in ihrer Klasse nach einem fantastischen Rennen im 3:23 Minuten. Lena Köster W7 sichert sich Platz 2 in 3:31 Minuten. Zwei weitere Silbermedaillen gehen an Annabelle Landgraf W9 in 3:26 Minuten und Ferdinand Krome M9 in starken 3:00 Minuten!
1600 m Lauf:
Helen Krome gewinnt die W15 sensationell in 5:53 Minuten, ihre Schwester Henriette holt sich in 5:57 Minuten den Sieg in der W13. Raphael Bougatf 6:21 Minuten und Aaron Griebel 6:08 Minuten sichern sich nach starken Rennen den Sieg in der M11 und M10. Hannes Breunig gewinnt Silber in der Klasse M11 nach 6:26 Minuten und Bronze geht an Ben Köster M11 in 6:47 Minuten.
Unser Nachwuchs brennt für das Laufen, sind wir auf weitere Leistungen gespannt.


04.10.2022 (Elvira Flurschütz)

20. Honda Berglauf des SV Bergdorf Höhn - oberfränkische Meisterschaft

Silber für Nicole Postler

Am 3.Oktober hieß Berglauf in Neustadt bei Coburg, bei bestem Laufwetter und Sonnenschein galt es 6,8 km mit knapp 300 hm zu bewältigen. Unsere Nicole Postler liebt jede Laufdistanz und so bewies sie auch beim Berglauf ihre Stärke. Nicole wurde in starken 35:20 Minuten Vizemeisterin. Gold ging in 34:25 Minuten an Cosima Gundermann (LG Forchheim), Bronze an Cecil Kümpel (TSV Mönchröden) in 36:36 Minuten.

Bei den Männern holte sich Lokalmodator Daniel Götz in fantastischen 24:13 Minuten den Titel.


04.10.2022 (Elvira Flurschütz)

1. Wiesent Challenge - der Panoramalauf in Waischenfeld

Podestplatz für unsere Manuela Glöckner

Bei der gelungenen Premiere in der schönen fränkischen Schweiz konnte unsere Manuela Glöckner über die anspruchsvollen 10 km im 45:21 Minuten den 2. Platz hinter der starken Siegerin Tina Sendel (MaliCrew e.V) 42:25 Minuten einfahren. Das Podium komplementiert Susanne Giepentrog (MaliCrew e.V) in 47:21 Minuten. Bei den Männern triumphierte Markus Ostfalk (Reha Medicus Neuhaus) in sensationellen 36:25 Minuten!

Running-Kids

Ben Köster von unseren Running-Kids sichert sich beim Kinder&Jugendlauf über 1 km in starken 4:18 Minuten mit dem 7.Platz eine Top Ten Platzierung!

Herzlichen Dank an den Veranstalter für den neuen Lauf in Region und die super Organisation!


03.10.2022 (Elvira Flurschütz)

Kasel Marathon

Bei bestem Laufwetter mit 11 Grad war unsere Geli Nehr über die Königsdisziplin über 42,195 km am Start. Die Uhr blieb dieses Mal bei 4:02:20 Stunden stehen. Unsere Geli läuft immer mit einem Lächeln ins Ziel und freute sich später sehr über die Silbermedaille in der AK50.


02.10.2022 (Elvira Flurschütz)

Deutsche Berglaufmeisterschaft - Jennerberglauf

Carmen Schlichting-Förtsch

8,4 km mit 1190 hm von Schönau hoch zur Jennerbergalm hieß es für die Teilnehmer der DM, dazu kamen schwere Bedingungen mit 2 Grad und Regen die es zu bewältigen gab.
Unsere Carmen Schlichting-Förtsch W40 wurde starke Vierte in ihrer Klasse, sie bewies mentale Stärke und Trittsicherheit auf dem anspruchsvollen Terrain und überquerte erschöpft, aber glücklich nach 1:14:36 Stunden die Ziellinie.


27.09.2022 (Elvira Flurschütz)

10 KM von Röthenbach vom DAV Röthenbach e.V.

Starker Auftritt des "grünen Teams"

Bei optimalen Laufbedingungen hat es der SC Kemmern Running beim 10 KM-Lauf in Röthenbach mal wieder krachen lassen. Claudia Fuchs lief ein beeindruckendes Rennen und kam nach starken 40:30 Minuten als 2.Dame (1.W40) hinter Franziska Richartz (Team Fitter Tec) 39:53 Minuten ins Ziel. Das Podium vervollständigte Rita Steger (SSV Forchheim) in 41:16 Minuten. Zehn Sekunden (41:26) später kam bereits unsere immer gut aufgelegte Manuela Glöckner als 4 Frau und mit dem AK-Sieg in der W45 ins Ziel. Platz 5 geht ebenfalls an das "grüne Team", Kathrin Pflaum überquerte die Ziellinie nach 41:40 Minuten, sie gewann mit dieser guten Zeit ebenfalls ihre AK (weibliche HK). Tanja Kopsch pulverisierte ihre Bestzeit deutlich und kam stolz und glücklich nach 42:03 Minuten in Ziel, diese Zeit bedeutet für sie in der W35 Gold. Dr. Kathrin Krome freut sich im Ziel nach 44:14 Minuten über Bronze in der W45. Unsere beiden Männern Klaus Geuß 40:19 Minuten und Oliver Dorsch 41:40 Minuten freuten sich über die Silbermedaille in der AK M55 und M50. Bei den Männern triumphierte Julian Peisker (Nuremberg Track Club) in sehr guten 33:09 Minuten.

SC Kemmern Running-Kids erfolgreich

Unter dem Motto: "Ein Triumph jagt den anderen" waren unsere Nachwuchstalente beim Hobbylauf über 4,65 km und beim Kinderlauf über 2 km in Röthenbach erfolgreich.

Helene Krome 1.WU16 legt einen sensationellen Start-Ziel Sieg hin und rennt starke 20:14 Minuten beim Hobbylauf. Ihre Schwester 1.WU14 lässt ebenfalls keine Konkurrenz an sich herankommen und sichert sich in 21:38 Minuten Platz 2 bei den Frauen. Und wie heißt es so schön "alle guten Dinge sind Drei"; so gewinnt Friederike Krome 1.WU12 eindrucksvoll in 8:42 Minuten unangefochten den Kinderlauf und nimmt die dritte Medaille der Geschwister mit nach Hause.

Raphael Bougatf 2.MU12 gibt alles bis zur Ziellinie, so sichert er sich im Schlusssprint den 2.Platz bei den Jungs in 8:34 Minuten.

Chapeau an unsere motivierten jungen Athleten!


20.09.2022 (Elvira Flurschütz)

12. Kemmerner Kuckuckslauf

Der Kuckuckslauf feiert sein Comeback im Regen

Nach zwei Jahren Unterbrechnung ging der Kemmerner Kuckuckslauf in seine nunmehr 12. Auflage. Bei windigen und regnerischen Bedingungen, sowie im Vergleich zu den Vorjahren recht frischen Temperaturen um die 10 Grad stand die Veranstaltung unter dem Motto: "Regen ist nur Konfetti, der vom Himmel fällt. Für ordentlich Stimmung an der Strecke bei insgesamt fünf verschiedenen Wettbewerben sorgten die Trommlergruppe aus Coburg und die Cheerleader aus Litzendorf, sowie die Zuschauer an der Strecke, die die Läufer/innen zu guten Zeiten pushten.

Starker Auftritt unserer Running-Kids

Los ging es mit den Wettbewerben um 12:30 Uhr. Den Anfang machten unsere weiblichen Athleten U8 - U12 über 1300 m. Um 12:45 Uhr schickten wir in der gleichen Altersklasse unsere Jungs auf die Strecke. Die beiden Schülerläufe wurden wieder von unserem Sponsor "Die Bayerische" unterstützt. Erstmals war auch unser in diesem Jahr gegründetes SC Kemmern Running-Kids Team, welches durch Claudia Fuchs trainiert wird, motiviert am Start. In der jüngsten weiblichen Klasse überzeugte unser jüngstes Nachwuchstalent Viktora Bougatf mit dem Sieg in starken 6:33 Minuten. Felia Keck bestritt ihren ersten Wettkampf und hatte in 7:39 Minuten sichtlich Spaß beim Lauf. In der WU12 verpasste Luna Dorsch knapp den 3.Platz in 6:07 Minuten. Annabelle Landgraf überquerte die Ziellinie glücklich nach 6:39 Minuten. Eva Amtmann kam nach 8:01 Minute ins Ziel, 1 Sekunde später folgte Hannah Dumstrey. Leonie Thiem bewältigte die 1300 m in 8:07 Minuten. In der WU12 konnte Friederike Krome eindrucksvoll und mit deutlichem Vorsprung ihre Altersklasse und den Gesamtlauf in 5:32 Minuten gewinnen. Emma Ochs freute sich nach 6:05 Minuten über den 3.Platz in der WU12. Paula Förtsch kam nach 7:52 Minuten lächelnd ins Ziel. Rosine Mainbauer benötigte 9:00 Minuten bis zum Ziel. Auch unsere Jungs standen völlig motiviert im Regen an der Startlinie. Julian Weidner U8 wurde Sechster in seiner Klasse mit 6:35 Minuten. Finn Karow ebenfalls U8 kam nach 6:48 Minuten ins Ziel. In der U10 konnte Ferdinand Krome aus der sportlichen Familie Platz 2 in einer Zeit von 5:37 Minuten sichern. Paul Hempfling setzte sich mit 6:21 Minuten in die Top-Ten. Lukas Thiem benötigte 6:37 Minuten. Jannis Weinkauf war nach 7:29 Minuten im Ziel, Lenny Lorenz nach 7:33 Minuten. Raphael Bougatf MU12 überzeugte bereits in vergangenen Rennen mit starken Zeiten, so hatte er als Gesamtzweiter in 5:26 Minuten wieder vollen Grund zur Freude. Aaron Griebel 5:31 Minuten und Adrian Schmitt 5:32 Minuten pushten sich im Rennen gegenseitig zur tollen Zeit. Leonhard Rahm war glücklich nach 5:48 Minuten im Ziel. Fabian Karow kam nach 5:58 Minuten im Zielkanal an. Ben Köster 6:03 Minuten, Felix Kaus 6:09 Minuten, Jonas Seelmann 6:53 Minuten und Leander Landgraf 6:54 Minuten kamen auch voller Euphorie im Ziel an.

Helene Krome
Henriette Krome

Unsere Jugendlichen in der Altersklasse U14 und U16 starteten zusammen mit den Athelten des Hobby-Firmenlaufes über 4 KM. Henriette Krome bewies ihre Laufstärke bereits mehrmals in Wettkämpfen, mit einer sehr guten Renneinteilung und einer Endbeschleunigung auf der 2 Runde konnte sie die WU14 nach starken 17:01 Minuten für sich gewinnen. Ihre Schwester WU16 Helene Krome lief die erste Runde zusammen mit ihrer jüngeren Schwester, auch sie zog das Tempo in der zweiten Runde nochmals an und beendete das Rennen nach fabelhaften 16:49 Minuten und Platz 3 hinter zwei sehr starken Mädels Sara Baunach (DJK Schweinfurt e.V.) 16:03 Minunten und Lea Korzeniowski (Young Runners Bindlach) 16:29 Minuten. Bei den Jungs sicherte sich in der MU14 Joseph Hof (TV 1848 Erlangen) den Sieg in sehr guten 14:34 Minuten. Noah Müller, der frisch gebackene bayerische Meister (1500 m Hindernis / M15) konnte den Gesamtsieg und den Altersklassensieg in der MU16 in sensationellen 14:02 Minuten einfahren.

Großartigen Respekt an all unsere Kids und Jugendlichen, so toll zu sehen wie sie voller Euphorie und Power den Regen weglächeln und einfach den Turbo zünden.

Brauerei Wagner Hobby- und Firmenlauf

Hier konnte sich den Sieg der Männer Mario Knob (SV Fatschenbrunn) in starken 14:16 Minuten sichern. Bei den Damen siegte Cecil Kümpel (TSV Mönchröden) in guten 16:47 Minuten. Aus unseren Reihen war Manuela Weidner am Start und überquerte die Ziellinie nach 21:13 Minuten.

VR Bank Bamberg Bambinilauf

Bevor die Königsdiziplin der 10 Km Lauf über 5 Runden durch den Ortskern über die Bühne ging, schickten wir unsere Kleinsten über 400 m noch auf die Reise. 45 Bambinis standen hochmotiviert im Regen und konnten es kaum erwarten bis endlich der Startschuss fiel und sie losrennen durften. Alle Bambinis (Jahrgänge 2018 und jünger) ließen sich im Ziel voller Stolz die Medaillen umhängen. Lina Schmitt (Jahrgang 2017) aus unserem Kids Team freute sich neben der Medaille noch über das Geschenk für die Bambinis. So schön zu sehen, wie viel Spaß die Kinder haben und wie Ihre Augen über die Medaillen strahlen.

BMW Sperber Hauptlauf 10 KM mit oberfränkischer Meisterschaft

Starker Auftritt unserer Damen, getreu dem Motto: "gemeinsam sind wir stark"

Unser Mädels vom SC Kemmern haben gestern wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, das Laufsport sowohl Einzelsport als auch Mannschaftsleistung bedeutet. In der Besetzung Elli Flurschütz, Kathrin Plaum und Claudia Fuchs hieß es Silber und mit Carmen Schlichting-Försch, Tanja Kopsch und Manuela Glöckner Bronze in der Mannschaftswertung. Der Sieg ging an die stark aufgelegten Damen von der LG Bamberg. Vom Nachbarverein LG Bamberg kam auch die Siegerin Ingalena Schömburg-Heuck, sie zündete bereits zu Beginn des Rennens den Turbo und konnte nach sehr konstanten Rundenzeiten in fantastischen 36:48 Minuten die Ziellinie überqueren. Julia Barth (LG Bamberg) und unsere Elli Flurschütz liefen lange Zeit Schulter an Schulter, in der letzten Runde verschärfte Julia nochmals das Tempo und konnte sich immer mehr absetzen und somit in sehr starken 38:58 Minuten den 2.Platz der Damen einfahren. Elli Flurschütz 1.W30 komplementierte das Podium der Damen in einer soliden Zeit von 39:13 Minuten. Einen sehr starken Auftritt zeigte unser Nachwuchstalent Kathrin Pflaum, sie gewann die Altersklasse der Frauen und pulverisierte ihre Bestzeit deutlich, die nun bei 40:51 Minuten liegt. Claudia Fuchs lief lange Zeit mit unserer Kathrin und kam 4 Sekunden nach ihr mit 40:55 Minuten ins Ziel, dies bedeutete für sie den Altersklassensieg  in der W40. Ein weiterer Sieg in der Altersklasse ging an Manuela Glöckner W45 in einer guten Zeit von 41:23 Minuten. In der W50 gewann Martina Eigner-Loch in 46:25 Minuten. Einen weiteren Titel in der Einzelwertung an diesem Tag erlief unsere top-fitte Sybille Vogler W75, die mit einer Endzeit von 1:01:27 Stunden, ihre umfangreiche Titelsammlung erweitern konnte. Unsere erfolgreiche Langstreckenläuferin Tanja Kopsch konnte Silber in der AK W35 mit einer Zeit von 43:08 Minuten erlaufen. Unsere Dr. Kathrin Krome holte in 43:36 Minuten eine weitere Silbermedaille in der AK W45, ebenso wie unsere Erika Dorsch in der W60 mit 57:58 Minuten. Carmen Schlichting-Förtsch konnte in einer klasse Zeit von 42:42 Minuten den 3.Platz in der W35 mitnehmen, ebenso wie Geli Nehr W50 in persönlich guten 49:09 Minuten. In der Altersklasse W30 verpasst Nicole Postler mit Platz 4 das Podium, war jedoch im Ziel überglücklich über ihre neue Bestzeit von 45:31 Minuten. Weitere Ergebnisse unserer Damen: Jennifer Petschner W30 59:06 Minuten, Jessica Vogt W40 45:27 Minuten, Sabrina Strauß W40 46:26 Minuten, Heike Bechert W40 59:07 Minuten, Gudrun Mainbauer W40 1:00:29 Minuten.

Zwei Goldmedaillien in den Altersklassen durch unsere Männer

Matthias Fröhlich
Torsten Franzke

Bei den Männern waren spannende Rennen geboten. Simon Ochman (LG Bamberg) setzte sich von Runde zu Runde von seinem Mitläufern mehr ab und überquerte als Sieger die Ziellinie in einer super Zeit von 32:26 Minuten. Domnic Arnold (TV 1848 Coburg) verpasste ganz haarscharf die Sub 33 und wurde in einer starken Zeit von 33:00 Minuten Zweiter im Hauptlauf der Männer. Lorenz Müller (IFA Nonstop Bamberg) belegte in 34:39 Minuten Platz 3. Torsten Franzke M45 gewinnt beim BMW Sperber Hauptlauf die Vereinswertung, er war Schnellster unter den "Grünen" am vergangenen Sonntag. In starken 38:55 Minunten sichert er sich ebenfalls den AK-Sieg. Matthias Fröhlich, der zuletzt auf anspruchsvollen Trailläufen zu Gange war, machte am Sonntag wieder einen Ausflug auf die Straße und freute sich nach 40:19 Minuten über den Sieg in der AK M40. Sein Vereinskollege Christian Selig konnte in 48:20 Minuten Bronze in der gleichen AK belegen. Weitere Ergebnisse unserer Männer: Andreas Straßberger M30 45:06 Minuten, Oliver Ochs M30 45:09 Minuten, Anton Schmitt M60 51:18 Minuten, Roland Kraus M65 50:00 Minuten.

Abschließendes Dankeschön

Einen außerordentlichen Dank möchten wir an unsere Sponsoren (BMW Sperber, Brauerei Wagner, VR Bank Bamberg, Die Bayerische) für die jahrelange Unterstützung aussprechen. Der reibungslose Ablauf der Veranstaltung und die positiven Rückmeldungen der Athleten und Vereine gilt vorallem unserem eingespielten Organisationstem, allen voran unserem "Chief" Klaus Geuß. Danke auch an die freiwillgen Helfer vor Ort, die FFW Kemmern, sowie an unseren Schirmherren 1.Bürgermeister Rüdiger Gerst.


20.09.2022 (Elvira Flurschütz)

4. HERZORUN

Erfolgreicher Teamauftritt mit Mannschaftssieg der Damen

Am Sonntag, den 11 September fand der 4. Herzorun in Herzogenaurach statt. Bei angenehmen Temperaturen waren 7 aktive Läufer/innen am Start. Zur Auswahl standen der Hautplauf über 10 km und der Hobbylauf über 4 km. Getreu dem Motto: "always better together" legte das Team des SC Kemmern-Running wieder mal einen super Teamauftritt hin. So konnten die Damen über 10 km den Mannschaftssieg in der Besetzung Manuela Glöckner, Christine Geuß und Erika Dorsch freudig mit nach Hause nehmen. Weiterhin überzeugten alle Athleten des SC Kemmerns mit AK-Podesplätzen. Schnellster an diesem Tage war Klaus Geuß 1.M55 in 40:59 Minuten. Roland Kraus 2.M65 konnte in einer persönlich guten Zeit über 51:32 Minuten die Ziellinie überqueren. Bei den Damen konnte sich jede Einzelne über den AK-Sieg freuen. Manuela Glöckner 1.W45 lief ein starkes Rennen und beendte dieses in 43:57 Minuten. Christine Geuß 1.W55 war nach 51:30 Minuten glücklich im Ziel und Erika Dorsch 1.W60 verpasste knapp die 1 Stunden Marke in 1:00:24 Minuten. Als Sieger bei den Männern durfte sich Jamie Williamson (LAC Quelle Fürth) in fabelhaften 32:56 Minuten feiern lassen. Die Siegeskrone bei den Damen ging in einer Zeit von 41:25 Minuten an Julia Barth, die ebenfalls als sehr erfolgreiche internationale Schwimmerin bekannt ist.

Beim Hobbylauf über 4 KM konnte unsere immer gut aufgelegte Claudia Fuchs W40 in starken 16:55 Minuten als Siegerin über die Ziellinie laufen. Susanne Ort (TS Herzogenaurach Triathlon) holte sich in 17:17 Minuten den 2.Platz. Nur wenige Sekunden später in 17:40 Minuten konnte unsere sportliche Mama Dr. Kathrin Krome das Podest der Damen komplementieren. Bei den Männern segte Marcel Zollhöfer (TS Herzogenaurach Triathlon) in guten 15:36 Minuten.

Running-Kids überzeugen in Herzogenaurach

"In Kindern steckt Magie, weil sie an sich glauben und ihre Energie einfach rauslassen"

Das haben unsere Nachwuchstalente der Running-Kids heute mal wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

So konnte Helene Krome auf der 4 KM-Strecke in fantastischen 17:38 Minuten die U16 gewinnen.

Ihre Schwester Henriette Krome siegt in der U14 in starken 18:21 Minuten. Friederike Krome U12 startete beim Schülerlauf über 1000 m und machte unter dem Motto "alle guten Dinge sind 3" den dritten Sieg der Mädels in einer super Zeit von 4:10 Minuten perfekt. Ihr kleiner Bruder Ferdinand Krome U10 hing dicht an den Fersen seiner Schwester und kam 2 sec nach ihr in 4:12 Minuten mit dem Sieg der U10 ins Ziel! Eine sehr starke sportliche und ehrgeizige Familie!

Raphael Bougatf war auch beim Schülerlauf am Start und sicherte sich einer fabelhaften Zeit von 4:00 die Silbermedaille in der U12.


06.09.2022 (Elvira Flurschütz)

12. Fränkischer Schweiz Marathon mit Bayerischer HM-Meisterschaft

Kemmerner Damen glänzen mit Top-Platzierungen bei den Bayerischen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende ging der fränkische Schweiz Marathon in seine nunmehr 21. Auflage. Den Höhepunkt bildete neben der Königsdistanz Marathon, der Lauf über die halbe Distanz, über die 21,095 km - hier wurden nämlich die Bayerischen Meisterschaften ausgetragen. Zwei Wochen vor ihrem Heimrennen konnten die Damen vom SC Kemmern einmal mehr glänzen, in Gold, Silber und Bronze; zum Teil mit Doppelerfolgen.

Schnellste Grüne an diesem Tag wurde Tanja Kopsch mit einer tollen Endzeit von 1:34:07 Stunden, mit der sie in der Altersklasse W35 den zweiten Rang erlaufen konnte und sich somit über den Vizetitel in der AK freute. Ihre Teamkollegin Claudia Fuchs folgte ihr kurz danach mit einem guten Finish von 1:35:02 Stunden, mit dieser Zeit sicherte sie sich die goldene Medaille in der AK-Wertung W40. Den nächsten bayerischen Titel für das Running-Team des SC Kemmerns erlief Manuela Glöckner in der W45 mit einer starken Endzeit von 1:37:45 Stunden. In dieser Besetzung holte sich das Trio auch eindrucksvoll den Titel in der Mannschaftswertung W35/W40/W45. Unser Nachwuchstalent Kathrin Pflaum konnte bei ihrem ersten Halbmarathon eine fabelhafte Debützeit von 1:35:56 Stunden hinlegen. Mit dieser Leistung freute sie sich im Ziel gemeinsam mit Tanja Kopsch und Claudia Fuchs über die Silbermedaille in der Mannschaftswertung der Damen. Eine weitere Medaille ließ sich Jessica Vogt in der AK W40 mit einer Endzeit von 1:52:38 Stunden im Ziel in der Farbe Bronze umhängen. Christine Geuß konnte in einer Zeit von 1:50:01 Stunden den Platz 6 in der AK W55 belegen. Nicole Postler setzte sich in einer guten Zeit von 1:43:33 Stunden mit Platz 18 in die Top-Twenty. Den Gesamtsieg und bayerischen Meistertitel bei den Damen holte sich Amelie Hofbauer (PTSV Rosenheim) in einer super Zeit von 1:25:20 Stunden.

Unser Coach Klaus Geuß war ebenfalls über die Halbmarathondistanz am Start und verpasste als 4. AK M55 knapp die Bronzemedaille in guten 1:30:19 Stunden. Die Freude über die Erfolge der Mädels überwiegte jedoch deutlich gegenüber der verpassten Medaille. Er zeigte sich sehr stolz nach der Siegerehrung der Frauen. Bei den Männern blieb die Entscheidung über den bayerischen Titel bis zum Ende sehr spannend, da der Sieger und Platz 3 nur 43 Sekunden auseinander liegen. Am Ende hatte Andreas Hecht (DJK Weiden) in 1:12:14 die Nase vorne und sicherte sich mit der grandiosen Zeit die Goldmedaille.

Das gesamte SC-Kemmern Running-Team ist sehr stolz auf eure Erfolge!


Eine starke sportliche Familie feiert Erfolge

Unser jüngstes Mitglied glänzt beim Bambinilauf

Viktoria Bougatf (Jg. 2015) zählt zu unseren jüngsten Nachwuchstalenten, dies stellte sie beim Bambinilauf über 400 m mit einer sehr starken Zeit von 1:31 Minuten und dem Sieg bei den Mädels eindrucksvoll unter Beweis!

Ihr Bruder Raphael Bougatf startete beim Schülerlauf über 1000 m und finishte als Fünfter in der MU12 in fabelhaften 3:52 Minuten! 

Die beiden Kids freuten sich mit ihrer Mama Claudia Fuchs über den bayerischen Meistertitel in der W40 und eifern bereits heute ihren Erfolgen nach.


05.09.2022 (Elvira Flurschütz)

5. Gremsdorfer Kerwalauf

Bei Sonnenschein waren unsere Münner richtig in Kerwalaune und ließen es beim Lauf richtig krachen. So konnte das Männerteam die Mannschaftswertung über die 7,5 km gewinnen. Max Wilhelm freute sich in 36:56 Minuten über sein Top-Ten Resultat und den AK-Sieg der männlichen Hautpklasse. Elmar Vater lief gute 37:20 Minuten und sicherte sich damit den 2.Podesplatz in der AK M50. Anton Schmitt M60 nahm die Bronzemedaille in der AK mit einer Zeit von 38:49 Minuten mit nach Hause. Sieger bei den Männern wurde Thomas Grau (ohne Verein) in starken 29:14 Minuten. Bei den Damen ging die Siegestrophäe an Kerstin Lutz (TSV Burghaslach) in 34:50 Minuten.

Mario Kopsch startete beim 5,7 KM Walking und sicherte sich den 3.Platz in 41:21 Minuten.

Unser Youngster Aaron Griebel (Jg. 2012) drückte beim Schülerlauf über 1000 m aufs Tempo und sprintete bis zum Ziel um den Sieg, in fantastischen 4:11 Minuten verpasste er diesen haarscharf um 1 Sekunde und wurde somit Zweiter bei den Jungs.


05.09.2022 (Elvira Flurschütz)

2022 Ultra Trail du Mont Blanc

Ein Trailrunning-Traum von Matthias Fröhlich wird Wirklichkeit

Die 100 KM Distanz im Trailrunning war schon seit einigen Jahren das große Ziel von unserem Trailläufer Matthias Fröhlich. Das Non Plus Ultra und sein großer Traum war der UTMB in Chamonix (Frankreich) über 100 km und 6100 Höhenmetern. Mit den notwendingen Qualifikationsrennen und etwas Glück bei der Auslosung der Startplätze war es dann endlich so weit für unseren Matthias, er stande beim größten Trail-Running-Event (2100 Starter) am Start. Seit Februar hat es sich spefizisch und strukturiert vorbereitet, so sammelte er die notwendigen Höhenmeter beim Bleiloch-Ultra, Rennsteig-Supermarathon und beim Zugspitz-Supertrail und bei Trainingsläufen in Begleitung von Thomas Koffler. Aufgeregt stande er am Rennmorgen am Start, diese legte sich schnell, da er bereits nach dem ersten Anstieg auf den Tete de la Tronche sein Renntempo fand. Trotz Nebel und Regen kam er super durch die erste Rennhälfte. Die drei Anstiege auf den letzten 40 Km forderten ihn körperlich nochmal besonders, so musste er in der Dunkelheit auch anspruchsvolle Down-Hills bewältigen. Nach 17:32:37 Stunden war er überglücklich im Ziel und war sehr froh Teil dieses sensationellen Events in einer atemberaubenden Landschaft gewesen zu sein.

Chapeau Matthias - du bist unser Trailrunning-Champion!


23.08.2022 (Elvira Flurschütz)

32. Seßlacher Stadtlauf - Rund um die Stadtmauer

Nach zwei Jahren Corona Pause fand am 19. August endlich wieder der Seßlacher Stadtlauf statt. Diesmal galt es nicht wie im vergangenen Jahren die Stadtmauer 10-mal zu umrunden, sondern eine 2,5 km Runde war viermal zu durchlaufen. Die Strecke führte vom Start weg durch eines der Stadttore hindurch, an der Stadtmauer entlang, hinaus ins Industriegebiet, wo es um einen Wendepunkt herum zurück in die Altstadt ging. Bei leicht schwülen, aber bewölkten Wetter ging unsere Nicole Postler bereits zum zweiten Mal diese Woche an den Start. Auf einer nicht ganz einfachen Strecke konnte sie sich im Vergleich zu Montag noch einmal deutlich steigern und finishte als 6te Frau (2.AK W30) in 47:48 Minuten. Bei den Frauen siegte im Endspurt Kathrin Byczok (Run and Bike-Team Coburg)  in 41:18 Minunten, ganz knapp vor Annalena Raithel 41:19 Minuten. Annalenas Zwillingsschwester (SPVG Eicha) komplementierte das Podium der Damen und kam nach 41:38 Minuten ins Ziel. Bei den Männern konnte sich Michael Köhnlein (TSV 1860 Bad Staffelstein) in 36:18 Minuten den Sieg sichern.

Von unseren Running-Kids war Aaron Griebel hochmotiviert an der Startlinie des Schülerlaufs über 1000 m am Start gestanden und lief ein sehr gutes und schnelles Rennen, nach 4:03 Minuten blieb die Uhr für ihn stehen, mit dieser Zeit konnte er seine AK MU12 gewinnen.

 

 


22.08.2022 (Elvira Flurschütz)

Run of 22 in München im Rahmen der EM

Bei bester Europameisterschaft-Stimmung, Sonnenschein in München und den sensationellen goldenen Marathonerfolgen von Richard Ringer und dem Damenteam machten sich anschließend 3 Athleten aus Kemmern startbereit für die 10 KM in München.

Unser Chief Klaus Geuß belegte in 42:33 Minuten einen guten 6. Platz in der AK M55.Nicole Postler überquerte die Ziellinie mit einem Lächeln nach 48:40 Minuten (17.AK W30).Bei Christine Geuß als dritte im Bunde blieb die Uhr nach 53:17 Minuten (7.AK W55) stehen.

Als Sieger durfte sich Stefan Lauchner (LG Stadtwerke München) in starken 32:05 Minuten feiern lassen. Der Siegestriumph bei den Damen ging an Julia Samuelsson aus Schweden in beachtlichen 35:30 Minuten.


22.08.2022 (Elvira Flurschütz)

11. Kapellenlauf in Vorra

Sensationeller Teamauftritt des SC Kemmern mit 32 Athleten

Am Sonntag, den 07.08.202 fand der landschaftlich, idylische, jedoch auch anspruchsvolle 11. Kapellenlauf in Vorra statt.

Starten wir mit unseren Jüngsten aus unserem immer weiter wachsenden SC Kemmern Running-Kids Team. 12 Kids waren voller Euphorie und Motivation am Start beim Schülerlauf über 1400 m. 

Unsere Kids konnten Top-Ergebnisse erzielen:

Mädels:

  • 1.WU14, Henriette Krome in fabelhaften 4:48 Minuten
  • 1.WU12 Friederike Krome in starken 5:18 Minuten
  • 2.WU10, Annabelle Landgraf in 6:56 Minuten

Jungs:

  • 1. MU12, Aaron Griebel in guten 5:08 Minuten
  • 2.MU12, Raphael Bougatf in tollen 5:10 Minuten
  • 3.MU12, Hannes Breunig in 5:30 Minuten
  • 1.MU10, Ferdinand Krome in super 5:24 Minuten
  • 4.MU12, Adrian Schmitt in 5:46 Minuten
  • 5.MU12, Ben Köster in 5:59 Minuten, ebenfalls unter der 6 Minuten Marke
  • 6.MU12, Leander Landgraf in 6:19 Minuten
  • 7.MU12, Fabian Karow in 6:30 Minuten
  • 8.MU12, Jonas Seelmann in 6:48 Minuten

Chapeau an unsere Kids, ihr wart Spitze und habt alle einen TOP-TEN Platz erzielt!

Sensationeller Sieg von Margrit Elfers mit neuem Streckenrekord

Weiter ging es mit dem Viertelmarathon, unter dem Motto "Sonnenschein, Power, flotte Beine, mega Zeiten" legte das Team einen super Auftritt hin.

Margrit Elfers drückte von Beginn an aufs Tempo und legte ein sensationelles Rennen hin, dass im Ziel nach 43:30 Minuten mit einem Strekenrekord gekrönt wurde. Ihre Teamkollegin Carmen Schlichting-Förtsch machte das Doppelpodest nach 48:08 Minuten perfekt. Dritte Frau wurde Annelie Habermann in 50:09 Minuten.

Martina Eigner-Loch W50 (53:42 Minuten), Christine Geuß W55 (54:54 Minuten), Sybille Vogler W75 (1:29:53 Stunden) freuten sich über das Altersklassen Gold. Die restlichen weiblichen Starterinnen sicherten sich mit ihren Zeiten Silber in der Altersklasse; Jessica Vogt W40 (52:13 Minuten), Kathrin Krome W45 (51:20 Minuten), Anna Polanski W55 (56:25 Minuten).

Bein den Männern ließ Roland Kraus M65 mit dem AK-Sieg in 55:21 aufhorchen. Elmar Vatter überquerte die Ziellinie nach guten 51:55 und freute sich über Silber in der AK50. Andreas Straßberger bestritt seit langer Zeit wieder einen Wettkampf und kam glücklich nach 52:41 Minuten (5.M35) ins Ziel. Anton Schmitt (5. M60) benötigte für die Strecke 55:45 Minuten. Sieger bei den Männern wurde Jürgen Wittmann (TV 1848 Coburg) in starken 38:40 Minuten auf der anspruchsvollen Strecke.

Die Siegesserie des Running-Teams geht weiter, die Mannschafts-Mixed Wertung beim Viertelmarathon geht ebenfalls ans "grüne Team".

 

 

Damenteam wird oberfränkischer Meister im Halbmarathon

Zum Abschluss ging es noch auf der Königsdisziplin über 21,095 km in Vorra ordentlich zur Sache. Hier waren spannende Rennen bei den Damen waren geboten. Platz 1-5 liegen maximal 3 Minuten auseinander. Siegerin wurde auf der profilierten Strecke in starken 1:33:44 Stunden Kathrin Byczok (Run&Bike Team Coburg). Platz 2 holte sich im Schlusssprint gegen unsere Tanja am Ende Tina Sendel (MaliCrew e.V.) in 1:34:39 Stunden. Tanja Kopsch (1.W35) nimmt den 3.Platz in 1:34:58 Stunden mit nach Hause. Auf Platz Vier folgte in 1:36:11 Stunden bereits unsere Claudia Fuchs (1.W40). Manuela Glöckner (5.Platz) lief den Halbmarathon mit unserer Claudia zusammen, lediglich beim letzten Anstieg musste sie etwas abreisen lassen, sicherte sich jedoch in 1:36:30 Stunden den Altersklassen-Sieg in der W45 mit deutlichem Vorsprung. Durch die fantastischen Zeiten unserer ersten 3 Kemmern Ladies nehmen sie den oberfränkischen Meistertitel freudestrahlend mit nach Hause. Nicole Postler kam auf der profilierten Strecke in starken 1:47:38 Stunden als 5.AK W30 ins Ziel. Geli Nehr freut sich nach 2:07:45 über Bronze in der AK W50.

Unser "Chief" Klaus Geuß pushte lange Zeit unsere Damen und sicherte sich somit nach 1:34:26 Stunden den 3.Platz AK M55. Sieger bei den Herren wurde Danill Miasoedov in grandiosen 1:20:33 Stunden.


01.08.2022 (Elvira Flurschütz)

Bayerische 10 KM Meisterschaft in Aichach

Frauenpower und Medaillenregen für unser Team!

Am Sonntag, den 31.07.2022 wurden die bayerischen 10 KM Meisterschaften durch den LC Aichach direkt in Aichach ausgetragen. Die Läufer/innen hatten einen schnellen Rundkurs mit 4 Runden á 2,5 km vor sich. Bei Sonnenschein konnten die Damen des SC Kemmern mit Medaillenregen stark überzeugen.

Gold für:

  • Damenmannschaft W35/W40/W45 in der Besetzung (Manuela Glöckner, Claudia Fuchs, Carmen Schlichting-Förtsch)
  • Claudia Fuchs W40 in 42:27 Minuten
  • Manuela Glöckner W45 in 42:23 Minuten

Bronze für:

  • Mannschaft Frauen in der Besetzung (Manuela Glöckner, Claudia Fuchs. Carmen Schlichting-Förtsch)
  • Carmen Schlichting-Förtsch W40 in 43:27 Minuten
  • Christine Geuß W55 in 49:58 Minuten

Nicole Postler erreichte das Ziel nach 48:35 Minunten (13. Frauen). Somit war Frauenpower pur in Aichach geboten und unser "Chief" Klaus Geuß war sehr stolz auf die Damen. Er selbst war auch am Start und verpasste als Vierter in 42:00 Minuten nur ganz knapp Bronze in der AK M55.

Ein Chapeu an Lisa Fuchs (LG Passau) 35:44 Minuten und Tobias Ritter (LG Telis Finanz Regensburg) 31:03 Minuten - Glückwunsch zu Gold bei den diesjährigen bayerischen Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch euch allen, ein sehr gelungenes Wochenende für den SC-Kemmern.


01.08.2022 (Elvira Flurschütz)

6. Sparkassen Adam-Riese Nachtlauf in Staffelstein

Unser Running-Kids Team hat es in der Altstadt krachen lassen!

Am Freitagabend, den 29.07.2022 fand die 6. Auflage des Adam-Riese Nachtlauf in Bad Staffelstein statt. Nach dem verspäteten Start aufgrund eines Gewitters, haben es unsere SC Kemmern Running-Kids so richtg krachen lassen. Aus unserem Nachwuchsteam starteten 11 hochmotivierte Kids beim Schülerlauf über 780 m und Henriette Krome ging in der JU14 über die 1650 m an den Start. Mit dem Startschuss drückten all unsere Kids so richtig aufs Tempo.

Henriette Krome (WJU14) gewinnt im spannenden Sprint-Finish Duell den Schülerlauf über 1650 m in starken 6:08 Minuten, vor Svea Kasper (TSV Staffelstein) 6:09 Minuten.

Ihre Schwester Friederike Krome (W11) setzt beim Schülerlauf über 780 m ein weiteres Ausrufezeichen und siegt bei den Mädels in 2:51 Minuten. Bei den Jungs zeigte Raphael Bougatf (M11) im gleichen Schülerlauf eine klasse Show und sicherte sich den 2.Platz nach einen Finishersprint mit 2:47 Minuten hinter dem Sieger Vince Bönisch (TSV 1860 Staffelstein) 2:37 Minuten. Adrian Schmitt verpasste mit 2:49 Minuten als Vierter ganz knapp das Podest, gewinnt jedoch seine Altersklasse M10. Eine weitere starke Leistung mit dem fünften Platz zeigte Aaron Griebel (M10), der freudestrahlend nach 2:53 Minuten die Ziellinie überquerte. Bennet Buchmann (M11) stand das erste Mal im grünen Trikot an der Startlinie und erreichte als Neunter mit 2:58 Minuten eine Top-Ten Platzierung. Den 10. Platz bei den Jungs machte Fabian Karow (M10) in 2:59 Minuten perfekt. Die grüne Welle im Ziel ging nach 3:00 Minuten weiter mit Platz 11 für Hannes Breunig (M11). Unser Jüngster Ferdinand Krome (M9) gewinnt mit starken 3:01 Minuten seine Altersklasse als Zwölftplatzierter. Ben Köster (M11) hatte auch richtig Spaß beim Schülerlauf und kam nach 3:05 Minuten ins Ziel. Für Leander Landgraf (M10) war es auch das erste Rennen für den SC Kemmern, dieses finishte er glücklich nach 3:20 Minuten. Seine Schwester Annabelle versuchte ihrem Bruder an den Fersen zu bleiben und kam in der W9 nach 3:27 Minuten ins Ziel.

Allen Kids ein "Chapeau" für eure tollen Leistungen, bleibt weiter so ehrgeizig! An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Claudia Fuchs und ihr Team, die mit so viel Freude und Energie unsere Kids trainieren.

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beim MOLL-Batterien Hauptlauf über 9,2 km konnte unsere Jessica Vogt ihre Altersklasse W40 in starken 42:44 als 7. Dame gewinnen. Nicole Postler war mit ihrem Papa gemeinsam unterwegs, der sich dem Projekt Lauf Start 2022 angeschlossen hatte und die Freude am Laufen entdeckt hat. Werner Poslter M60 kam glücklich und zufrieden nach 49:22 Minuten eine Sekunde hinter seiner Tochter Nicole (2.W30) ins Ziel.

 

 


01.08.2022 (Elvira Flurschütz)

Mainathlon - der Triathlon in Eltmann

Unsere Carmen Schlichting-Förtsch machte mal wieder einen Abstecher zum Triathlon. 750 m schwimmen, 23 km MTB mit 550 hm und 7,3 km laufen galt es in der malerischen Natur rund um die Wallburg zu absolvieren. Nach dem Schwimmen begann für Carmen die Aufholjagd, als 10. Frau kam sie aus dem Wasser und als 4. Frau (2.AK W40) in einer starken Zeit von 2:03:52 Stunden ins Ziel.

Siegerin bei den Damen wurde Eva Dengler (RSC Neuenkirchen) in sehr beachtlichen 1:53:39 Stunden.


01.08.2022 (Elvira Flurschütz)

Oberfränkische Meisterschaft U14/U12 in Naila

Henriette Krome stellte in der U14 ihr Talent unter Beweis und holte sich Silber über die 800 m in 2:54,06 Minuten! Bei den 75 m war sie auch am Start und wurde in 11,94 sec Siebte.

Raphael Bougatf nimmt momentan jedes Rennen mit und ist voller Motivation. So konnte er sich den 2.Platz über 50 m in 8,17 sec sichern. Bei den 800 m wurde er in 3:01,31 Minuten Fünfter in der M12.

Herzlichen Glückwunsch unseren mit Engerie geladenen Running-Kids, weiter so!


18.07.2022 (Elvira Flurschütz)

Mainauenlauf 2022 - Lauf für die Sinne

Sieg für unsere Elli in der Heimat!

Start-Ziel Sieg über die wellige 10 km Strecke für unsere Elli Flurschütz. In 40:11 Minuten holt sie sich freudestrahlend den Heimsieg auf ihrer Trainingsstrecke! Tina Sendel (MaliCrew e.V.) holte sich in guten 43:17 Minuten Platz 2, das Podium komplementiert Magdalena Müller (SV Plößburg) in 46:05 Minuten. Bei den Männern holte sich Felix Mayerhöfer (DJK Dasswang) in starken 36:16 den Sieg!

Unser Mario Kopsch legte bei der 5 KM Walking Strecke in 36:28 Minuten eine neue Bestzeit hin und freute sich im Ziel über Platz 3! Sieger wurde Stefan Netsch in 32:44 Minuten.

Ein sonniger erfolgreicher Tag für den SC Kemmern.

 

 


18.07.2022 (Elvira Flurschütz)

Salomon Zugspitz Ultratrail

"no pain, no gain" war das Motto vieler Läufer bei der diesjährigen Ausgabe des Zugspitz Trails!

Supertrail 68 km mit 2800 hm hieß es für unseren Matthias Fröhlich an der Startlinie. Die landschaftlich, anstrengende Herausforderung meisterte Matthias mit seiner köperlichen und mentalen Power gerade auf der 2 Hälfte mit Bravour, hier konnte er nach und nach Läufer einsammeln! Er freute sich in einem stark besetzten Feld über den 13. Platz (4.AK M) in 8:33:53 Stunden! Herzlichen Glückwunsch!


13.07.2022 (Elvira Flurschütz)

Zeltlager 3.0

Vereinsevent mit Sport und Spaß ist spitze!

Gemeinsame Läufe durch die wunderschöne Fränkische Schweiz, Wandern zur Burg Rabenstein und Oberailsfeld bei bester Verpflegung, super Grillabende mit leckeren, kühlen Getränken und einfach die gemeinsame Zeit genießen war wieder das Motto des Zeltlagers 2022

Der Spruch dieser Zeltlager Auflage: "die besten Geschichten und Lieder entstehen am Lagerfeuer" :)

Ein super Vereinswochende liegt hinter dem SC Kemmern Running, Danke an den Zeltplatz Waldersruh & an die Familie Schmidt und an Elmar Vatter für die super Organisation! 

 

 


03.07.2022 (Andreas Straßberger)

40 Jahre VR-Bank – Lauf um die Veste Coburg

SC Kemmern holt den Mannschaftssieg bei den Frauen und viele Altersklassensiege!

 

Ein wahrer Klassiker unter den Läufen in der Region fand am vergangenen Sonntag statt. Gleich zu Beginn führt die Strecke des Hauptlaufs bergauf zum Wahrzeichen der Stadt, bevor sie nach steilem Gefälle hinunter in die Innenstadt weitestgehend flach ausläuft und dort nach 10 Kilometern endet. Bei diesem Lauf und dem Lauf der männlichen und weiblichen Jugend war die Running Abteilung des SC Kemmern mit insgesamt 15 Teilnehmern vertreten und dabei auch erfolgreich mit Blick auf die erlaufenen Platzierungen.

Kathrin Pflaum

Schnellste Grüne an diesem Tag war Kathrin Pflaum mit einer Endzeit von 43:42 Minuten, gleichbedeutend mit dem fünften Gesamtrang bei den Frauen und Platz zwei in der Altersklasse W20.

Ihr folgte Abteilungsleiter Klaus Geuß nach 44:22 Minuten und Platz zwei in der M55. Einen weiteren Platz zwei für den SCK erlief Tanja Kopsch in der W35 nach 44:53 Minuten. Zwei Siege in ihren jeweiligen Altersklassen erliefen Manuela Glöckner (W45, 46:45) Carmen Schlichting-Förtsch (W40, 47:54). Zwei weitere Podiumsplatzierungen erreichten Geli Nehr (3.W50, 53:55) und Christine Geuß (2.W55, 54:43). 

Schnellste Frau war an diesem Tag Ingalena Schömburg-Heuck von der LG Bamberg, die mit einer Endzeit von 38:53 Minuten gewann und dabei einen deutlichen Sieg mit gut Zweieinhalb Minuten Vorsprung herauslief. In der Teamwertung bei den Frauen war der Sieg wiederum den Damen des SC Kemmern nicht zu nehmen. Sie gewannen nach Zeitaddition der drei Schnellsten mit einer Zeit von 2:15:20 Stunden vor dem TV 1848 Coburg und dem HUK-Coburg Run and Bike Team.

Helene Krome wird immer schneller

Helene Krome

 

Weiterhin stark aufgelegt zeigte sich zudem die Nachwuchsabteilung des SC Kemmern im Schülerlauf über 1,6 Kilometer. Gesamtsiegerin bei den Mädchen wurde Helene Krome in 6:16 Minuten (WU 16), während ihre jüngere Schwester Henriette Krome die WU 14 in 6:34 Minuten gewinnen konnte und damit dritte im Gesamteinlauf wurde.

Weitere Ergebnisse (10 Kilometer): Lukas Wicht (50:30, 18. M30), Nicole Postler (51:23, 6.W30); (Schüler 1,6 Kilometer): Raphael Bougatf (5.MU 12, 6:44), Adrian Schmitt (10. MU 12, 6:56), Fabian Karow(13. MU 12, 7:06), Ben Köster (14. MU 12, 7:09), Friederike Krome(4. WU 12, 7:23)  (alle SC Kemmern)


26.06.2022 (Elvira Flurschütz)

Metropolmarathon Fürth

Ein unterhaltsames Sportwochenende wartete auf die Sportler über verschiedene Distanzen. Nicole Postler und Geli Nehr stellten sich der Marathondistanz bei hochsommerlichen Temperaturen. Torsten Franzke war über 21,095 km am Start.

  • Nicole Postler: 3:52:14 Stunden / 2.W30
  • Geli Nehr: 4:20:13 Stunden / 3.W50
  • Torsten Franzke: 1:24:13 Stunden / 2.M45

Ein wiederum starker Auftrtit unserer SC-Kemmern Runners, herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen!


26.06.2022 (Elvira Flurschütz)

8.Uni Lauf Bamberg

Landschaftlich schöne und reizvolle 10 km durch die Erba-Insel, vorbei am Main-Donau Kanal und entlang der Regnitz, das klingt perfekt für einen kleinen kurzen Ausflug der "Grünen Welle" - Heimspiel für den SC Kemmern.

12 Läufer und Läuferinnen machten sich auf den Weg nach Bamberg, sehr erfreulich war, dass auch einige "Beginners" vom Laufstart 2022 am Start waren. Bei Temperaturen um die 30 Grad konnten unsere Damen eindrucksvoll den Mannschaftssieg mit nach Hause nehmen. In der Besetzung Tanja Kopsch, Manuela Glöckner, Sabine Schmitt, Ana Polanski und Heike Bechert strahlten die Damen am Podest. Auch bei der Altersklassenwertung waren 4 Podestplätze für Tanja Kopsch 2.W35, Manuela Glöckner 1.W45, Ana Polanksi 1.W55 und Manfred Herl 3.M65 drinnen.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zu euren Ergebnissen bei dieser Sommerhitze. Ein Chapeau an unsere Läufer vom Laufstart 2022, macht weiter so und bleibt engagiert dabei beim Kilometer sammeln.


26.06.2022 (Elvira Flurschütz)

Oberfränkische Meisterschaft 800 m

Die Erfolge gehen weiter mit unserem Nachwuchs.

Helene Krome wird oberfränkische Meisterin W15 über 800 m in starken 2:51:78 Minuten!

Mit vollem Ehrgeiz, Motivation und Spaß ist Helene beim Training dabei, in ihr steckt viel Läuferpotential und wir sind heute schon gespannt, wie ihre Entwicklung weitergeht und welche Erfolge wir mit ihr noch feiern dürfen.


18.06.2022 (Elvira Flurschütz)

Crazy Runners Frankenwald Trail

Crazy Strecke 30 km mit 1000 hm, crazy Sommerhitze bei 34 Grad und 3 crazy Runners vom SC Kemmern, die sich der Herausforderung stellten.

Tanja Kopsch begleitete Daniela Hempfling und pushte sie bei ihrem Abenteuer. Daniela freute sich nach 4:31:07 Stunden als 6. Dame im Gesamteinlauf und 3. AK Women. Tanja finishte zeitgleich mit ihrer Freundin und war sehr stolz auf Daniela!

Thomas Koffler spielte seine Stärke in diesem Terrain aus und finishte in sehr starken 2:57:34 Stunden als 16. Mann und 6.AK Master Men.

Respekt für eure Leistungen in dieser Hitze!


16.06.2022 (Elvira Flurschütz)

1.Sonnefelder Waldcross

1,7 km über Stock und Stein hieß es für unsere Running-Kids. Raphael Bougatf zündete den Turbo und gewinnt bei der MU12 in starken 8:22 Minuten, sein Freund Fabian Karow wurde Dritter in 8:30 Minuten.

Bei den Erwachsenen war das Motto: "Gas auf 8,3 km, keine Gnade für die Wade".

Sieg für unsere Manuela Glöckner in einer klasse Zeit von 39:48 Minuten.


15.06.2022 (Elvira Flurschütz)

Oberfränkische 10.000 m beim Läuferabend in Coburg

25 Runden bei Sommerhitze mit 32 Grad galt es zu absolvieren.

Gold für Claudia Fuchs in 43:17 Minuten, Silber für Manuela Glöckner in 43:47 Minuten.

Gold bei den Männern holte Simon Ochmann (LG Bamberg) in 33:32 Minuten. Schnellster Kemmerner war Klaus Geus in 42:25 Minuten 1.M55.

Herzlichen Glückwunsch an alle Läufer die sich dieser Hitzeparty gestellt haben!


06.06.2022 (Elvira Flurschütz)

Lauferlebnis in Scheßlitz

Sensationeller Teamauftritt der grünen Welle

Am Sonntag, den 5 Juni 2022 fand bei sonnigem Wetter das Lauferlebnis in Scheßlitz statt. Beim 35. Burgholzlauf war der 10 Km Optik Kastner Lauf und der 5 Km Marien -Apotheken Lauf im Angebot, hier galt es für die Läufer/innen ein paar Höhenmeter mit zu sammeln. Für den jungen Nachwuchs hieß es beim Fließen Roth Kinderlauf über 1,5 km "auf die Plätze fertig los". Für alle Atlethen die eine zusätzliche Herausforderung suchten, war der 4.Florapharm Jura Trail über 16 km mit 450 hm das Highlight.

"Your only Limit is you" war das Motto des SC Kemmern Running an diesem Tag, jeder Athlet brachte richtig Feuer auf die Strecke und das Team legte einen sensationell, erfolgreichen Auftritt hin.

Fangen wir bei unseren Nachwuchsläufern, unseren SC Kemmern Running-Kids an. Hier konnte Henriette Krome bei den Mädels in starken 6:11 Minuten ungefährdet den ersten Sieg für das Team einfahren. Ihre Schwester Friederike Krome wurde in einer Zeit von 6:38 Minuten mit dem 2. Platz in der U12 belohnt. Raphael Bougatf zeigte bereits in den letzten Rennen eindrucksvoll seinen Ehrgeiz, auch hier konnte er sich nach 6:10 Minuten den 2.Platz bei den Jungs im Gesamteinlauf sichern. Adrian Schmitt lief nach guten 6:35 Minuten ins Ziel; auch er verpasste als Viertplatzierter knapp das Podest. Ferdinand Krome der Bruder der starken Krome Mädels reihte sich im Gesamteinlauf als Fünfter nach 6:50 Minuten ein und gewann damit seine Altersklasse U10. Ben Köster freute sich nach 6:59 Minuten über seinen ersten Zieleinlauf für die Running-Kids und wurde 5.Platz in der U12.

Die Familie Krome ist eine sehr sportliche und ehrgeizige Familie, dass haben bereits die Kids im Kinderlauf bewiesen. Beim 5 KM Lauf rückten Mama Kathrin Krome als Zweitplatzierte in 22:25 Minuten und ihre Tochter Helene Krome mit 24:26 Minuten als Drittplatzierte (1.AK U16) noch ins Rampenlicht. Siegerin auf der 5 KM Strecke wurde Anna Brückner (TSV 1860 Bad Staffelstein) in 22:12 Minuten. Bein den Männern holte sich Wolfgang Thiem (TV 1848 Coburg) in guten 20:41 Minuten den Sieg.

Beim 10 KM Lauf war mit dem Doppelsieg der SC Kemmern Damen mal wieder richtig Frauenpower geboten. Unser Nachwuchstalent Kathrin Pflaum siegte mit einen fantastischen Endspurt in 43:18 Minuten knapp vor Manuela Glöckner (1. AK W45) 43:24 Minuten. Ein Chapeu an Manuela Glöckner, die bereits eine Woche nach ihrem bayerischen Vizetitel im Marathon schon wieder richtig aufs Tempo drückte. Das Damen Podium komplementierte Andrea Trunk (DJK SC Vorra) in 46:41 Minuten. Christine Geuß konnnte sich mit einer Zeit von 51:11 Minuten über den Altersklassensieg in der W55 freuen.

Bei den Männern siegte Alexander Bauer (Team Wohlleben) in sehr starken 36:58 Minuten. Unser Chief Klaus Geuß wurde bester Kemmerner Mann und lief als Fünftplatzierter und Ak-Sieger in der M55 nach starken 43:31 Minuten über die Ziellinie auf der Bahn. Unser Neumitglied Max Wilhelm durfte sich auch über den AK-Sieg M30 mit einer Zeit von 47:25 Minuten freuen. Henrik Waldhäuser beschenkte sich mit dem 2.Platz AK60 nach 52:26 Minuten. Sein Teamkollege Wolfgang Reissig ebenfalls M60 wurde in 53:29 Minuten Dritter in dieser Altersklasse.

Nach dem Sprichwort "the only way is up" bestritten vier unserer Männer den Jura Trail mit ordentlich Höhenmeter. Matthias Fröhlich konnte seine Stärke in den Trails kurz nach seinem Rennsteig Ultralauf schon wieder gut ausspielen und bis zum Schluss ums Podest mitlaufen. Auf den letzten Passagen fiel dann jedoch die Entscheidung, Ulli Pfuhlmann zündete nochmals den Turbo, sodass er sich knapp als Drittplatzierter vor unseren Matthias Fröhlich 1:11:41 Stunden setzte. Felix Pfuhlmann sicherte sich in einer phänomenalen Zeit 1:03:30 Stunden den Sieg im Jura Trail. Thomas Koffler erwischte einen Sahnetag und freute sich nach 1:24:43 Stunden als 3. M50 über seinen Lauf. 1:36:33 Stunden benötigte unser fitter Roland Kraus für die Trailstrecke, er nimmt den 2. AK Platz M60 mit nach Hause. Bernd Nüßlein bewältigte die Strecke in 1:41:05, dies bedeutet für ihn den 5. Platz M45. Die Damenwertung im Trail ging an Cornelia Bahr (TSV Erbach) in 1:19:04 Stunden.

Herzlichen Glückwunsch an alle für eure starken persönlichen Leistungen.

Die grüne Welle hat mal wieder richtig gerockt:

  • Doppelsieg Damen 10 KM
  • Doppelpodest Damen 5 KM
  • Gesamtsieg Mädels Kinderlauf
  • 2.Platz Jungs Kinderlauf
  • 16 Podestplätze in den Altersklassen

Ein herzlicher Dank geht an den Veranstalter für dieses tolle Lauferlebnis in Scheßlitz.


06.06.2022 (Elvira Flurschütz)

Laufstart 2022

"Hier ist der Start, dort ist das Ziel, dazwischen musst du nur laufen" (Emil Zatopek)

10 Wochen Training, um 10 km am Stück zu laufen, Spaß und Freude an Bewegung haben das war das Ziel des Laufstart 2022. 52 Läufer/innen haben mit Freude teilgenommen, viele den Laufsport für sich entdeckt und einige sind auch schon Mitglied bei uns geworden. An Christi Himmelfahrt fand der Abschlusslauf in Wülfingen statt. Nach dem Motto: "man kann alles schaffen, man muss es nur wollen" kamen die Teilnehmer bei dem Abschlusslauf stolz ins Ziel! 

Ein großer Dank geht an das Trainerteam, die neuen Leuten den Spaß an diesem einfachen Sport vermittelt hat! 


31.05.2022 (Elvira Flurschütz)

Regensburg Marathon mit bay. Meisterschaften

Genialer und erfolgreicher Auftritt unserer Damenmannschaft in Regensburg

Mannschaftsgold für den SC Kemmern

Im Rahmen des diesjährigen Regensburg Marathon wurden auch die bayerischen Meister/innen auf der Marathondistanz über 42,195 km über den BLV ermittelt.

"Beim Marathon gibt es Höhen und Tiefen" - diesen Spruch nahm sich der Wettergott wohl als Beispiel, so war über kühle Temperaturen, Sonne, Hagel und Regen alles dabei.

Frauenpower für den SC Kemmern:

  • Manuela Glöckner bayerische Vizemeisterin und bayerische Meisterin in der AK W45 in 3:27:37 Stunden
  • Nicole Postler 5.Platz in 3:35:28 Stunden
  • Geli Nehr 4.Platz AK W50 in 3:58:40 Stunden
  • bayerischer Mannschaftsmeister

Herzlichen Glückwunsch zu euren Top-Ergebnissen bei der teils schwierigen Witterung!

Bei den Männern wurde Tim Ramdane Cherif (LG Telis Finanz Regensburg) in starken 2:24:40 Stunden bayerischer Marathonmeister. Bei den Damen holte sich Sabrina Prager (LG Passau) unter der magischen 3-Stunden Grenze in 2:56:45 den Titel.


31.05.2022 (Elvira Flurschütz)

Sternenzeltlauf

24 Stunden Benefizlauf der Bamberger Ausdauersportler

Unter dem Motto "gemeinsam was erreichen, Spaß haben und dabei läuferisch helfen für einen guten Zweck" war ein großes Team aus Kemmern am Start.

Ein Chapeau an Tanja und Mario Kopsch, die als Familie in 24 Stunden insgesamt 142,8 km absolvierten und bis zum Schluss total motiviert waren. (Tanja 93,2 km und Mario 49,6 km) 

Allen anderen "Grünen" ein großes Dankeschön für eure Leistungen und die Unterstützung der Aktion! Insgesamt hat der SC Kemmern mit 413,6 km einen ordentlichen Beitrag geleistet.


26.05.2022 [Elvira Flurschütz]

28. Lucas-Cranach-Lauf

Starke Leistungen der Kids

Kronach.- Bei bestem Laufwetter ging es auf abwechslungsreichen und anspruchsvollen Strecken rund um die Festung Rosenberg bei Kronach. Allen voran ein Chapeau an unsere SC Kemmern-Running Kids!  Beim FrankenwaldCard Kids Run über 2 KM konnte Fabian Karow in 10:29 Minuten den 2. Platz in der U11 mit nach Hause nehmen. Adrian Schmitt ebenfalls U11 verpasste mit 10:57 Minuten den 3. Platz und wurde Vierter. Raphael Bougatf freut sich im gleichen Lauf in der U12 mit einer Zeit von 10:26 Minuten über Bronze.

Claudia Fuchs war nach längerer Verletzungspause über die 10 KM am Start und konnte sofort wieder eine super Leistung abrufen, sie gewinnt ihre AK W40 in 45:46 Minuten und erlief sich auf der anspruchsvollen Strecke den 6.Platz bei den Damen!

Roland Kraus wurde in 54:54 Minuten Vierter in der M65.

Herzlichen Glückwunsch!


26.05.2022 [Elvira Flurschütz]

49. Gutsmuths Rennsteiglauf

Die Königsstrecke des Rennsteiglaufes über 73,9 km mit ca. 1850 hm, das Frühjahrshighlight für Matthias Fröhlich und Heiko Pfaff.
Matthias Fröhlich hat bereits in den letzten Trail Rennen seine Stärke bewiesen und konnte bei bestem Wetter nach 6:50:49 Stunden die Ziellinie als 13. AK M40 freudig überqueren. Heiko Pfaff absolvierte die anspruchsvolle Strecke in 9:23:57 Stunden.

Respekt für eure Leistungen!


18.05.2022 (Elvira Flurschütz)

30. Neuhauser Straßenlauf

Starker Auftritt des gesamten Teams - die grüne Welle in Neuhaus

Bei sommerlichen Temperaturen fand der 30. Jubiläumslauf in Neuhaus statt. Losgelegt haben an diesem Tag hochmotiviert unsere SC Kemmern Running-Kids beim REWE-Adelsdorfer Schülerlauf über 1,3 km. Friederike Krome holte mit 5:15 Minuten sich souverän den Sieg in der WU12. Ihre Schwester Henriette Krome zündete in der WU14 noch etwas mehr den Turbo und holte sich ebenfalls den Sieg in 5:00 Minuten. Und wie heißt es so schön, "alle guten Dinge sind drei", Helene Krome nimmt den dritten Sieg für die Familie in der WU16 mit einer Zeit von 04:59 Minuten mit nach Hause. Bei den Jungs konnte Fabian Karow in guten 05:16 Minuten den 6.Platz in der MU12 belegen. In der MU10 verpasste Ferdinand Krome  in 05:29 Minuten knapp den 3.Platz und wurde 4. in der Wertung.

 

Unter dem Motto "Bewegung hält fit" war Mario Kopsch auf der 6 KM Walking Strecke unterwegs und konnte sich nach 44:13 Minuten über den Sieg am Sportplatz freuen.

Weiter ging es mit dem 6 Km VR Bank Hobbylauf, hier machten Carmen Schlichting Förtsch als Siegerin in 25:53 Minuten mit Kathrin Krome als Zweitplatzierte in 28:21 Minuten den Doppelsieg bei den Damen perfekt. Das Podium komplementierte Lisa Rost (ohne Verein) in 30:22 Minuten. Sieger bei den Männern wurde Christian Koch (DJK Adler Brakel) in 23:54 Minuten. Unsere stets gut aufgelegte Sybille Vogler (JG. 1944!) überquerte die Ziellinie freudestrahlend in 38:50 Minuten.

Beim Sparkassen Hauptlauf über 10 KM (2 Runden á 5 KM) machten die Damen die Doppelbesetzung am Podest fast einwandfrei nach. Elli Flurschütz, die den Lauf als Tempodauerlauf einen Tag vor ihrem Triathlon in Schweinfurt absolvierte, konnte mit 40:55 Minuten den 2. Platz belegen. Manuela Glöckner befindet sich auf der Zielgeraden für ihre bayerische Meisterschaft im Marathon Ende Mai in Regensburg; sie folgte als 3. Frau in 44:34 Minuten. Charlotte Vietner (ohne Verein) siegte bei den sommerlichen Temperaturen in sehr starken 38:38 Minuten. Doppelpodest bei den Damen, auch hier greift wieder das Sprichwort "alle guten Dinge sind drei"; Mannschaftswertung Platz 1 und Platz 3 bei den Damen!

Bei den Männern drückte Joseph Katib (Team Fitter Tec) bereits zu Beginn ordentlich aufs Tempo und siegte ungefährdet in starken 32:51 Minuten. Zu den Einzelsiegen im Gesamtlauf der Damen, kamen weitere Altersklassensiege bei den Männern und Frauen. Jessica Vogt (W40) lief ein sehr konstantes Rennen und freute sich im Ziel nach 46:47 Minuten über den AK-Sieg. Manuela Glöckner (W45) nimmt als 3 Platzierte im Gesamtlauf auch noch die goldene AK-Medaille mit nach Hause. Geli Nehr (W50) bewies bereits in den letzten Rennen ihre Stärke im Straßenlauf und sie setzt die Serie erfolgreich fort; mit 50:50 Minuten wird sie Altersklassensiegerin. Erika Dorsch (W60) holt mit 1:04:26 Silber in der AK, Elli Flurschütz´s zweiter Platz im Gesamteinlauf bedeutet ebenso den 2.Platz in der Ak W30. Bronze geht an Christine Geuß in der Ak W55 mit 51:22 Minuten. Schnellster Mann wird von den Kemmernern unser "Chief" Klaus Geuß nach starken 42:05 Minuten, mit dieser Zeit gewinnt er auch souverän die AK M55.

Weitere Ergebnisse von "den Grünen"

- Nicole Postler 4.Platz W30  in 49:24

- Birgit Naumann 5.Platz W55 in 1:07:58

- Elmar Vatter 5. Platz M50 in 50:30

- Anton Schmitt 7. Platz M60 in 51:23

Herzlichen Glückwunsch an all unsere Läufer/innen für ihre persönlichen guten Leistungen, vorallem bei den herausfordernden Bedingungen aufgrund der sommerlichen Temperaturen.

Zu guter letzt bedankt sich der SC Kemmern Running ganz herzlich bei Willi Wahl für die super organisierte Laufveranstaltung beiim 30. Jubiläumslauf.


03.05.2022 (Elvira Flurschütz)

Kramp Run 2022

Ein Sahnetag für unsere Damen & unsere Running Kids

Mannschaftssieg Damen und 2.Platz für Elli

Am Sonntag, den 1. Mai war es endlich wieder soweit und der Kramp Run in Gaustadt fand statt; sozusagen ein Heimspiel für den SC Kemmern-Running. Bei bestem Laufwetter mit Sonnenschein hieß es 4 Runden á 2,5 KM Vollgas mit bester Publikumsunterstützung zu absolvieren. Für unsere Damen war der Sonntag ein richtiger Sahnetag. So konnte Elli Flurschütz im Rahmen ihrer Trainingsvorbereitung für den Ironman in Frankfurt mit einer guten Zeit von 39:01 Minuten den 2.Platz bei den Frauen einfahren, was zeitgleich den Altersklassensieg in der W30 bedeutete. Ingalena Schömburg-Heuck (W35 / LG Bamberg) siegte nach einem sehr starken Lauf in einer Fabelzeit von 36:29 Minuten. Mit Jessica Ittner (W30 / TSV 1860 Staffelstein) die mit 39:31 eine persönliche Bestzeit lief war das Damen Podium komplett. Unsere Manuela Glöckner W45 konnte nach ihren starken Zeiten am Freitag beim Bahnmeeting auch auf der Straße glänzen und sicherte sich in 42:50 Minuten den Altersklassensieg und den 5.Platz im Gesamteinlauf. Einen weiteren Altersklassensieg brachte unsere Sabrina Strauß W40 mit nach Hause, die in guten 44:21 mit nur 3 Sekunden an ihrer bisherigen persönlichen Bestzeit vorbeischrammte. In der Besetzung Elli Flurschütz, Manuela Glöckner und Sabrina Strauß ging der Mannschaftssieg auch an den SC Kemmern. Geli Nehr W50 bewies bereits in den letzten Rennen ihre stetig anwachsende Laufform, in Gaustadt freute sie sich mit 48:04 Minuten über den 2. Platz in der AK und geht in die nächsten Rennen weiter hochmotiviert. Auch Christine Geuß W55 war im Ziel nach 49:19 und ihrem 2.Platz in der Altersklasse sehr zufrieden mit ihrem Rennen. Nicole Postler finishte die 10 km in 49:01, nachdem sie bereits mit ihrem Papa (Teilnehmer Laufstart 2022) die 5 km in 29:26 erfolgreich absolvierte.

Bei den Männern war Matthias Fröhlich, der in mitten seiner Vorbereitung für den Rennsteig Ultra Ende Mai ist, in 40:30 Minuten bester Kemmerner. Unser "Chief" Klaus Geuß stand nach einer Verletzungspause auch wieder freudestrahlend an der Startlinie und überquerte die Ziellinie in der M55 in guten 40:41 Minuten. Elmar Vatter verpasste in 50:05 nur knapp die 50 Minuten Marke und Wolfgang Reissig finishte in 53:32. Sieger bei den Männern wurde Joseph Katib (Fitter TEC Hightec Trainingslabor) in beachtlichen 31:34 Minuten. Ihm folgte Christopher Dels (Böhnlein Sports Bamberg) als Zweitplatzierter in 32:10 Minuten und Holger Link vom gleichen Team in 33:58 Minuten.

Neben unseren erfahrenen Läufern waren 3 Kids vom SC Kemmern-Running Kids beim Rewe Köppl Schülerlauf am Start. Unsere Kids zeigten sich bei ihrem 1. Wettkampf hochmotiviert, hatten Freude und Spaß im Rennen und brachten den Asphalt mit ihren Leistungen richtig zum glühen.

  • 1.Platz in der M11 für unseren Raphael Bougatf in sehr starken 10:47 Minunten
  • 4.Platz in der M10 für Fabian Karow mit 10:48 Minuten, er lief gemeinsam mit Raphael ein super starkes Rennen
  • 5.Platz in der M10 für Adrian Schmitt in guten 11:25 Minuten

Der SC Kemmern ist sehr stolz auf unseren Nachwuchs!

All unseren "Grünen" ein Chapeau für ihre tollen persönlichen Leistungen und ein herzliches Dankeschön an den Veranstalter des Kramp-Runs 2022 für das gelungene Sportfest.


03.05.2022 (Elvira Flurschütz)

1. Bahnmeeting in Rödental

Sonnenschein und angenehme Temperaturen am Freitag Abend den 29.4.2022 perfekte Bedingungen für schnelle Zeiten auf der Bahn. Unsere Manuela Glöckner W45 bewies dies in 3 Rennen mit Bravour! Über die 100 m in 17,40 sec, weiter mit den 400 m in 79,64 sec und abschließend mit den 3000 m in 11:58 min zeigte sie Stärke auf allen Distanzen!

Nicole Poster absolvierte die 7,5 Runden in 14:05 Minuten.

 

 


11.04.2022 (Elvira Flurschütz)

16. Obermain-Marathon

Landschaftslauf in Staffelstein mit tollen Zeiten

Nach zwei Jahren Corona-Pause war es am 10. April 2022 endlich wieder so weit und der Startschuss fiel bei windigen und kühlen Temperaturen über den Marathon, Halbmarathon und der 12,5 km Strecke. Auf der Marathondistanz galt es zuerst den Anstieg zum Kloster Banz zu bewältigen und danach vorbei an der Basilika Vierzehnheiligen über den Höhenweg den Staffelberg zu erklimmen.Die zweite Hälfte des Marathons ging eher bergab, jedoch hatten die Läufer/innen mit Gegenwind zu kämpfen. Stärkster Läufer an diesem Tag war Dominic Arnold (TV 1848 Coburg) in sehr starken 2:46:39 Stunden und das eine Woche nach seiner guten Halbmarathon-Zeit in Barcelona. Seine Freundin Nicole Postler tat es ihm gleich und verpasste nur eine Woche nach ihrer Bestzeit in Barcelona nur ganz knapp die 4 Stunden Marke auf der anspruchsvollen Strecke. Sie freute sich mit einer Zeit von 4:00:16 Stunden auf der Königsetappe über den 3.AK Platz W3o und den 8. Platz im Einlauf der Damen. Siegerin bei den Damen wurde in starken 3:29:44 Lisa Helm (Muddy Fox Running Rocks e.V. / Team FitterTec)Heiko Pfaff (16. M50) erreichte in souveränen 4:16:51 Stunden das Ziel und sah dies als wichtigen Meilenstein in seiner Vorbereitung für den Rennsteig-Ultra im Mai.

Drei weitere Kemmerner waren über die flachen 21,1 km am Start. So konnte Manuela Glöckner als Gesamt-Sechste und Siegerin in der AK W45 mit einer guten Zeit von 1:35:56 Stunden freudig die Ziellinie überqueren. Thomas Datscheg (17. M45) konnte den Lauf in neuer persönlicher Bestzeit von 1:45:49 Stunden beenden und war überglücklich im Ziel. In 1:58:33 lief Bernd Nüsslein glücklich über die Ziellinie. Der Sieger Maciek Mereczko (macieck-lauftrainer.de / Sebamed Team) siegte in bemerkenswerten 1:13:24 Stunden. Mit ihm hatte der Veranstalter ein Highlight am Start, da Maciek Merezcko (Jg. 1979) als ehemaliger deutsch-polnischer Profi Langstreckenläufer galt und eine sensationelle Bestzeit aus 2006 von 63:08 Minunten vorweisen kann. Bei den Damen siegte Jessica Ittner (TSV 1860 Staffelstein) in neuer Bestzeit von 1:26:15 Stunden.

Ein herzliches Dankeschön an die Veranstalter für die Organisation des gelungenen Obermain-Marathons.


06.04.2022 (Elvira Flurschütz)

Erfolgreiches Halbmarathon Wochenende

Die Wettkampfsaison ist in vollem Gange und unsere Mädels voller Energie

Die Läuferinnen des SC Kemmerns haben am Wochenende bei verschiedenen Halbmarathons ihre brilliante Form unterstrichen.

So bildete der Halbmarathon Berlin den Höhepunkt des Frühjahres für Hannah Kadner und Elli Flurschütz. Dass sich die beiden Freundinnen und Trainingspartner für einen schnellen, flachen Halbmarathon in der Hauptstadt Deutschland entschieden, zeigen auch die Zeiten der Gewinner. So konnte Sheilia Kiprotich Chepkirui aus Kenia einen neuen Streckenrekord in phänomenalen 1:05:02 Stunden aufstellen. Katharina Steinruck konnte in 1:09:38 als beste Deutsche ihre Bestzeit nochmals pulversieren. Bei den Männern triumphierte im Ziel Alex Kibet aus Kenia in sensationellen 58:55 Minuten. Bester Deutscher wurde Johannes Motschmann in sehr beachtlichen 1:01:45 Stunden.

Hannah Kadner pulverisierte ihre Bestzeit beim kühlen Berliner Halbmarathon um 3 Minuten und lief nach einem sehr starken Rennen in 1:21:21 jubelnd und freudestrahlend über die Ziellinie. Ihre Teamkollegin Elli Flurschütz zeigte sich nach einem guten Rennen mit 1:22:39 im Ziel auch sehr zufrieden.

Bei wärmeren Temperaturen nutze unsere Nicole Postler in der Haupstadt Kataloniens die Chance ihre Bestzeit nochmals zu verbessern und ihre aktuell gute Laufform zu bestätigen. Nach einem gleichmäßigen Rennen in Barcelona ging ihre Renntatktik auf und Nicole Postler freute sich nach 21,095 km über ihre neue Bestzeit von 1:43:39 Stunden.


27.03.2022 (Elvira Flurschütz)

Erlanger Winterwaldlauf

Hannah Kadner läuft ungefährdet zum Sieg

Frühlingshaftes Bilderbuchwetter lockte insgesamt knapp 800 Läufer/innen aller Altersklassen nach Erlangen. Im Angebot waren der SBK 5 KM Walking, der Allianz Lauf für Schüler/innen über 1,7 km und ein 5 KM Fitnesslauf in dem der Allianz Jugendlauf mit eingeschlossen war. Wer 10  KM laufen wollte hatte die Auswahl zwischen dem Daigfuss-Trail oder der amtlich vermessenen 10 KM Strecke.

Einen Trimph bei den Damen erzielte Hannah Kadner, die von Beginn an aufs Tempo drückte und einen Start/Ziel Sieg in 38:36 Minuten ungefährdet vor Hanna Ehnis (TB Erlangen) 40:04 hinlegte. Drittplatzierte bei den Damen wurde in 41:48 Viola Schäffer (LAG Mittlere Isar). In guten 42:19 nimmt Manuela Glöckner den 4.Platz bei dem Damen mit nach Hause und freut sich über den 2. Platz in der WK45. Geli Nehr (6. W50) freute sich im Ziel nach 50:47 über ihre persönliche starke Leistung. Herzlichen Glückwunsch Mädels für eure Leistungen. Gerald Maurer überquerte die Ziellinie unter der 1 Stunden Marke in 59:24.

Bei den Männern triumphierte Joseph Katib (LG Braunschweig) in sehr souveränen 30:45 Minuten.

Unser Mario Kopsch war auf der 5 KM Walking Strecke super unterwegs und konnnte sich nach 37:17 über den 3.Platz bei den Herren freuen.


20.03.2022 (Elvira Flurschütz)

52. AOK-Straßenlauf 10 km in Augsburg

Elli Flurschütz gelingt starker Saisonauftakt auf der Straße

Die TG Viktoria Augsburg feierte bei sonnigem Traumwetter mit einem neuen Teilnehmerrekord von über 550 Läufer/innen auf der 5 KM und 10 KM Strecke ein tolles Sportfest.

Nur eine Woche nach ihrem Sieg beim Maintal-Crosslauf eröffnete unsere Elli Flurschütz ihre Straßenlaufsaison und konnte in einen stark besetzten Damenfeld in einer souveränen Zeit von 37:57 Minuten den 6.Platz (4. AK W30) erlaufen. Dass die asphaltierte Strecke durch den Augsburger Siebentischwald optimal für schnelle Zeiten geeignet ist, zeigte die Siegerin Kerstin Hirscher (LG Telis Finanz Regensburg) in phantastischen 34:47 Minuten. Sie konnte nach einem spannenden Rennen 4 sec vor Lisa Fuchs (LG Passau) 34:51 Minuten den Sieg perfekt machen. Drittplatzierte bei den Damen wurde Christina Kratzer (LG Zusam) in sehr starken 36:07 Minuten. Insgesamt konnten 13 Frauen unter der magischen 40-Minuten Marke finishen - Frauenpower pur!

Bei den Männern war im Rennen auch bis zum Schluss Spannung geboten. Als Sieger triumphierte in 31:14 Timo Hinterndorfer (DSG Wien) vor Raphael Siebenhofer (TUS Kainach) in 31:25. Kurz dahinter reihte sich David Gärtlein (TSV 1860 Staffelstein) als Drittplatzierter in 31:39 ein.

 

 


15.03.2022 (Elvira Flurschütz)

6. Maintal Crosslauf

Kathrin Pflaum und Elli Flurschütz triumphieren auf der Mittel- und Langstrecke

Siegerin Kathrin Pflaum - Mittelstrecke
Siegerin Elli Flurschütz - Langstrecke
1. W45 Manuela Glöckner
1.W40 Carmen Schlichting-Förtsch

Kemmern - "Alles ist so viel schöner, wenn die Sonne scheint" Am Sonntag, den 13.03.2022 wurde bei bestem Wetter der 6. Maintal-Crosslauf ausgetragen. Lachende und glückliche Läufer, Kinder, Helfer und Zuschauer das ist das Ergebnis eines tollen Comeback beim Crosslauf in den Mainauen nach der Corona-Pause. Bei strahlendem Sonnenschein durften wir im Ziel 250 Läufer/innen auf 5 verschiedenen Wettbewerben empfangen.

Los ging es um 10 Uhr mit der Mittelstrecke über 3800 m (3 Runden). Hier setzte unsere Kathrin Pflaum (W) bei ihrem erst dritten Wettkampf mit ihrem ungefährdeten Sieg in 15:01 Minuten ein Ausrufezeichen. Manuela Glöckner (W45) machte in 16:20 Minuten den Doppelsieg für den SC Kemmern perfekt. Anna Gonnert (WJ U20 / Zabelstein Runners) komplementierte das Frauenpodest in 16:35 Minuten. Unser Nachwuchstalent Kathrin Pflaum nimmt mit Manuela Glöckner und Martina Eigner-Loch (2. W50 / 18:00) den Mannschaftssieg gleich mit. Der 3.Platz in der Mannschaftswertung geht in der Besetzung Nicole Postler (4. W30 / 18:17), Geli Nehr (3. W50 / 19:01) und Christine Geuß (2. W55 / 19:07) ebenfalls an den SC Kemmern. Unsere Sybille Vogler (W75 / JG. 1944) begeisterte die Zuschauer ein halbes Jahr nach ihrem Oberschenkelhalsbruch mit ihrer exzellenten Fitness und finishte in beachtlichen 23:22 Minuten.

Bei den Männern konnten die Zuschauer ein spannendes Rennen bis zum Ziel beobachten. Marius Krapp (LG Bamberg) siegte im Endspurt in sehr starken 12:20 Minuten vor Jürgen Wittmann (TV 1848 Coburg) 12:23 Minuten. Platz 3 ging an Simon Ochmann (LG Bamberg) in 12:29 Minuten. Weitere Ergebnisse unserer Männer vom SC Kemmern - Thomas Datscheg (M / 18:47) - Anton Schmitt (M60 / 19:09).

Unter dem Motto "Das Leben besteht aus der Bewegung" schickten wir unsere Kids in den Altersklassen U10 und U12 über 1250 m auf die Crossstrecke und anschließend noch unsere Jugendlichen U14/U16 über 2500 m. Die Nachwuchsläufer haben mit Ehrgeiz, Kampfgeist und Spaß eindrucksvoll ihre Freude beim Laufen unter Beweis gestellt.

Zum Abschluss eines sonnigen Wettkampftages fiel der Startschuss über die 7 Runden auf der Langstrecke mit 8800 m. Unsere Elli Flurschütz gewinnt bei ihrem 100. Wettkampf für den SC Kemmern in 35:14 Minuten souverän die Langstrecke vor Rebecca Neundörfer (Böhnlein Sports Bamberg) 36:27. Auch bei der Langstrecke können wir mit Margrit Elfers 37:04 Minuten als 3.Platzierte das Podest mit 2 "Grünen" besetzen. Carmen Schlichting Förtsch (W40) stellte ihre Stärke im Crosslauf als 4. Frau in guten 38:14 Minuten unter Beweis. Unsere ersten 3 Damen vom SC Kemmern feierten bei der Siegerehrung noch freudig den Mannschaftssieg. Somit war bei dem Kemmerner Damen mal wieder richtig Frauenpower geboten.

Sven Starklauf (DJK SC Vorra) triumphierte in starken 29:59 Minuten bei den Männern. Marius Krapp (LG Bamberg), der bereits die Mittelstrecke gewinnen konnte, freute sich nach 30:13 Minuten im Ziel vor Jürgen Wittmann (TV 1848 Coburg) 31:33 über Platz 2. Matthias Fröhlich (11.Platz / 3. M40) lief ein starkes Rennen in 34:40 Minuten und verpasste als schnellster Kemmerner nur knapp die Top Ten Platzierung. Zusammen mit Edgar Loch (5. M45 / 35:49) und Christian Selig (7. M40 / 41:05) freute sich Matthias Fröhlich über den 3. Platz in der Mannschaftswertung.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Sieger und allen unseren Finishern, ihr habt den Zuschauern großes Kino im Sonnenschein geboten.

Einen großen Dank sagen wir auch allen unseren Unterstützern, insbesondere der Sparkasse Bamberg als Hauptsponsor unseres Maintal-Crosslauffestes und allen unseren fleißigen Helfern vor Ort.

Wir freuen uns schon heute darauf, viele von Euch beim 12. Kemmerner Kuckuckslauf am Sonntag, den 18. September 2022 wiederzusehen und das Comeback unseres Straßenlaufes mit euch zu feiern.


Elvira Flurschütz [05.03.2022]

Maintal-Crosslauf Test II

Vereinsmeisterschaft Mittelstrecke 3750 m

In wenigen Tagen am 13.03.2022 ist es so weit und die 6. Auflage des Maintal-Crosslauf startet.

So veranstaltete der SC Kemmern noch die Vereinsmeisterschaft auf der Mittelstrecke, damit die Strecke optimal für den Wettkampftag eingelaufen ist.

Sieger wurde Dominic Arnold (TV 1848 Coburg) der als Gastläufer in 13:09 Minuten ein Ausrufezeichen setzte und für Spannung am Wettkampftag sorgen wird!

Vereinsmeister wurde wie auch schon auf der Langstrecke Matthias Fröhlich in starken 14:38 Minuten. Bei den Damen holte sich unser junges Nachwuchstalent Kathrin Pflaum in schnellen 14:54 Minuten den Titel.

Meldet euch noch schnell bis zum 9.3.2022 an, wir freuen uns auf euch, jeder kann mitmachen - es zählt die 3G Regel.
Anmeldung unter: www.maintal-cross.de


20.02.2022 (Elvira Flurschütz)

Maintal-Crosslauf Test

Vereinsmeisterschaft Langstrecke 8750 m

Bei leichtem Sonnenschein und Wind testeten unsere gut aufgelegten Vereinsmitglieder die Wettkampfstrecke über 7 Runden. Zuschauer aus den eigenen Rängen pushten unsere Mitglieder auf der Strecke und heizten sie in jeder Runde gut ein.

Sieger wurde unser Gastläufer Dominic Arnold (TV 1848 Coburg) in starken 33.17 Minuten.

Matthias Fröhlich 35:03 und Elli Flurschütz 36:13 freuten sich nach anstrengenden 7 Runden über den Vereinsmeistertitel, beide fühlen sich in guter Form für den Wettkampf am 13.03.2022.

In 3 Wochen (Sonntag, 13.03.2022) ist es schon so weit mit der nächsten Auflage des MaintalCrosslauf, die Strecke ist gut eingelaufen, der SC Kemmern freut sich auf euch und spannende Rennen.

Also meldet euch bis 9.3.2022 an - jeder kann mitmachen - es zählt die 3G Regel.


13.02.2022 (Elvira Flurschütz)

Nürnberger Winterlaufserie um den Dutzendteich 10 KM Lauf

Hannah Kadner zeigt sich als Siegerin in Topform

Bei herrlichem Sonnenschein nutzte Hannah Kadner den Wettkampf zum Saisonauftakt auf ihrem Weg zum Berliner Halbmarathon im April als Standortbestimmung. Bereits zu Beginn zündete Hannah den Turbo und konnte auf den 2 Runden größtenteils in einer guten Männergruppe mitlaufen. In sehr starken 37:08 Minuten sicherte sie sich ungefährdet den Sieg der Damen und pulverisierte ihre bisherige 10 KM Zeit. Mit dieser Zeit setzte Hannah bereits zum Saisonbeginn ein großes Ausrufezeichen und freute sich selbst über ihre aktuelle Laufform. Herzlichen Glückwunsch Hannah Kadner deine starke Leistung!

Platz 2 der Damen ging an Eva Schien (W /RTG Gaimersheim) in 39:51, Jana Glaser (WU23 /ohne Verein) wurde in 42:19 Dritte.

Bei den Männern holte sich Christian Reusch (M /SV Bayreuth) in guten 33:01 den Sieg und verpasste nur ganz knapp die Sub33.


31.01.2022

6. Maintal-Crosslauf 2022

- Terminverschiebung auf Sonntag, 13. März 2022

Die Zeiten sind nach wie vor turbulent, bis Ende Februar soll die Omikron Welle gebrochen sein, es wird draußen wieder wärmer, daher haben wir uns nach langen Überlegungen für eine Verschiebung unseres Crosslauf vom 6.2.2022 auf den 13.03.2022 entschieden.

Ab sofort starten wir mit unserer Onlineammeldung.
Infos zur Ausschreibung und Anmeldung findet ihr unter: https://maintal-cross.de

Der SC Kemmern bittet um Verständnis, wünscht weiterhin eine gute Vorbereitung und freut sich schon jetzt auf spannende Rennen beim Maintal-Crosslauf 2022.


17.01.2022 (Elvira Flurschütz)

Vorstellung Neumitglied

Neues Jahr - neues starkes Mitglied

Jakob Maurer (Jg. 2000) schließt sich als junger talentierter Läufer uns "Grünen" an.

Wir heißen dich Jakob Maurer ganz herzlich willkommen in unserer Running-Abteilung und freuen uns auf dich!

Hier noch ein paar Infos zu Jakob:

  • Läufer seit 3 Jahren
  • wohnt in Bayreuth und trainiert in Bayreuth fleißig mit unseren Mädels Hannah Kadner und Elli Flurschütz
  • 1.Wettkampf 3000m in starken 9:57 Minuten
  • Ziele: schnelle Zeiten auf der Bahn und Verstärkung der Männermannschaft bei 10 KM

Hygieneschutzkonzept zur Corona-Pandemie

Hauptsponsoren: